dig a pony 

Künstlerbuch mit ausgewählten und
Silber überdruckten Arbeiten 

DOMINIK STAUCH

 

 

Stauch Cover web

Stauch 1 web

Stauch 2 web

Stauch 3 web

Stauch 4 web

In "Dig a Pony" von Dominik Stauch ist vieles verschwommen und dann wieder glasklar dargestellt. Gedanken und Gesten sind nicht ganz kompatibel, fast so als ob dieses Buch einen sitzen hätte. Die Ansammlung der abstrakten Denkräume sind eine persönliche Aneinanderreihung visueller Erzählstränge des Künstlers Dominik Stauch. Denkanstösse zu dieser Arbeit gaben Kubrik, Cash, Mondrian, Pollock, Cage, Malewitsch, Man Ray, Franz Marc, Picasso und viele mehr. Dominik Stauchs gesammtes Oeuvre handelt von der Utopie der Ordnung. Dieses Buch ist eine regelrechte Hymne an die Planlosigkeit und feiert das Unwissen. Effizienz versuch Nihilismus. Das Buch zeigt über den Horizont des Gegenwärtigen hinaus - einfach genial.

 

Text: Catrina Sonderegger
Übersetzung: Karin Schneuwly
Gestaltung: B&R (Noah Bonsma, Dimitri Reist)
Überdruck: Dominik Stauch
Druck: J.E. Wolfensberger AG Zürich
Buchbinder: Buchbinderei Burkhardt AG, Mönchaltorf
Herausgeber: Kanton Bern
WERK-BUCH / OEUVRE D’ARTISTE 2019
ISBN: 978-3-907112-12-0
152 Seiten, 30 cm x 22,5 cm

 

CHF 45 / Euro 40

 

Direkt bestellen bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!