Felix RegulaEngelerweb

Verleger Josef Felix Müller mit Künstlerin Regula Engeler, heiter beim 
Zeughaus Teufen zur Buchvernissage "Unter Blumen". Sonntag 21. Juni 2020

 

Regula Engeler Bild

 

Nach Mittsommer

Sonntag 21. Juni 2020 Buchvernissage ab 14 Uhr Zeughaus Teufen

 

Unter Blumen

Regula Engeler (Fotografien) Wen Tingyun (Worte) Raffael Keller (Übertragung)

Dieses Buchprojekt verbindet zeitgenössische Fotografie mit chinesischer
Liebeslyrik 
des 9. Jahrhunderts und erkundet auf diese Weise neue Wege der künstlerischen Begegnung von Ost und West. Bilder und Texte treten über zeitliche und kulturelle Barrieren hinweg in einen Dialog und verdeutlichen die entgrenzenden Eigenschaften von Kunst.


Vexer Verlag 2020

CHF 28.00 / Euro 26

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Andres Müry
Wirziana
Die andere Welt des Peter Wirz

AndresMueri Cover

AndresMueri1

AndresMueri2

AndresMueri3

AndresMueri4

 

Seine Zeichnungen tragen Titel wie "Der Drohfinger Gottes" oder "Die Züchtigung", "Die Todestreppe" oder "Wie Du mir – so ich Dir". Angst und Gewalt waren von früh an die Begleiter von Peter Wirz, geboren 1915 in Zürich als Sohn des nachmals berühmten Neuguineaforschers Paul Wirz. Von pietistischen Basler Tanten aufgezogen, wegen "Abnormität" in Heime und auf Bauernhöfe abgeschoben, als "Psychopath" entmündigt und schliesslich kastriert, fristete er das unscheinbare Leben eines Gärtnergehilfen und verstarb 2000 in Basel. Ab den 1940er Jahren schuf er als Autodidakt im Verborgenen sein künstlerisches Werk: rund 700 Farbstiftzeichnungen im A4-Format mitsamt erläuternden Texten. Er erfand einen eigenen, aus der christlich-abendländischen Heraldik abgeleiteten Stil und gestaltete insbesondere zwei Themen mit dem Körper als Zentrum: Liebe, die er nie kennenlernte, und Bestrafung, bei der er sich auskannte. Das wundersame, Schönheit und Schrecken vereinende Werk wäre unentdeckt geblieben, hätte es nicht der Basler Künstler Dadi Wirz, sein Halbbruder, seit den 1970er Jahren gesammelt und vereinzelt in Gruppenausstellungen von Art Brut untergebracht.

Der Basler Autor Andres Müry, ein Neffe des Künstlers, stellt dessen Leben und Werk nun in der Monografie "Wirziana. Die andere Welt des Peter Wirz" zum ersten Mal umfassend vor. 55 Farbtafeln in Originalgrösse, eine Auswahl von Texten und Skizzen sowie Fotos und andere Lebensdokumente begleiten seinen Essay "Der Kontinent Wirziana". Die Kunsthistorikerin Monika Jagfeld, Leiterin des St. Galler Museums im Lagerhaus, situiert in ihrem Beitrag das Werk im Kontext von Art Brut und Outsider Art. 

 

Seiten: 260  
Format: 33 x 24 cm
Herausgeber: Andres Müry
Projektbegleitung: Verein Wirziana
Lektorat: Andrea Domesle
Korrektorat: Petra Meyer
Gestaltung und Lithos: Bureau Dillier
Produktion: DZA Druckerei zu Altenburg GmbH

© 2020, Vexer Verlag und die Autoren
ISBN: 978-3-907112-16-8
CHF 48 / Euro 45

 

Bestellungen nehmen wir gerne per Mail entgegen : 
für die Schweiz Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, International Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!