Josef Felix Müller

 

Gästebuch - Planet Erde
14. Juli bis 24. Oktober 2018

  

 

Gastebuch Cover

Gastebuch 1

Gastebuch 2

 

Die Idee zum Projekt «Gästebuch Planet Erde» entstand für die Wanderausstellung zum 10 jährigen Jubiläum des Unesco Weltkulturerbes Sardona. In diesem Gebiet ist die Entstehung der Alpen sehr gut sichtbar. Die Afrikanischen und Europäischen tektonischen Platten bewegten sich in Jahrmillionen auf einander zu und türmten sich mit gewaltigen Kräften auf. Das Gästebuch wird in der Spitzmeilenhütte den ganzen Sommer für Einträge der Wandergäste auf einem kleinen Tisch liegen. Das Gästebuch soll daran erinnern, dass wir uns als Menschen auch wie Gäste auf diesem Planeten benehmen sollten. Achtsamkeit, Sinn für gemeinsame Werte, die Liebe zur Natur, das Werden und Vergehen, der dauernde Wandel etc.

 

Ein Buch liegt auf in der Spitzmeilenhütte. Alle Gäste sind eingeladen, persönliche Beiträge in das Gästebuch zu zeichnen oder zu schreiben.

Bei dieser Wanderausstellung im Jubiläumsjahr wandern nicht die Austellungsobjekte an den neuen Ausstellungsort, sondern das Publikum wandert von einem Austellungsort zum andern. Die Ausstellungsobjekte und Installationen verteilen sich auf knapp 20 Gastbetriebe in der Welterberegion Sardona. Wer alle Standorte besucht, kann attraktive Preise gewinnen!

Link zur Wanderausstellung Unesco Weltkulturerbe-Jubiläum

 

Auflage 300 signierte und nummerierte Exemplare
Chf 75 / Euro 65
ISBN 978-3-909090-99-0

Vexer Verlag 2018


hier direkt bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

Neuerscheinung zur Ausstellung in der Abteikirche Bellelay

02. 06. 2018 bis 09. 09. 2018

MIRKO BASELGIA
PARDIS (CUORZOIN)

Fondation de l’Abbatiale de Bellelay

 

Mirko Baselgia Cover

Mirko Baselgia 1

Mirko Baselgia 2

Mirko Baselgia 3

Mirko Baselgia 4

Mirko Baselgia last

Die Publikation dokumentiert die Ausstellung mit Fotos von Stefan Altenburger. Texte in Deutsch, Französisch und Englisch von Marina Porobic und Andreas Vogel.

Mirko Baselgias dreiteilige Rauminstallation Pardis (Curzoin) widmet sich dem Thema der Paradiesvversprechung und seiner Folgen. Er spannt darüber einen Zeitbogen, der in einem vergangenenAmerika beginnt und über eine Zukunft, die eigentlich keine mehr ist, in eine Gegenwart mündet, die als die unsere zu akzeptieren täglich beschämt.

Die fragile Installation aus Arvenholz im Schiff der Abteikirche zwingt dazu, den Schritt zu verlangsamen und einen gangbaren Weg durch das abstrahierte Schienennetz zu finden, ohne dass die feine Holzkonstruktion
beim Durchschreiten Schaden nimmt. Im Chor hat der Künstler einen ungewöhnlichen Paradiesgarten gepflanzt.

Die hier gekeimten Samen haben vor der Aussaat den Verdauungsapparat des Künstlers durchwandert. Die Installation beschwört das unbedingte Recht aller Menschen, nicht nur an ein fernes Paradies zu glauben,
sondern dieses auch zu erreichen und sich entsprechend in Bewegung zu setzen. In der Asis liegen die leeren Panzer von elf Schildkröten, die aus afrikanischen Hölzern gefertigt wurden und Arten des Mittelmeeres  abbilden, die aus jenen Regionen stammen, von denen aus afrikanische Flüchtlinge ihre gefährliche Flucht nach Europa in Angriff nehmen.

Mirko Baselgia hat in Bellelay eine eindrückliche Arbeit realisiert, die zum Nachdenken verpflichtet.

 

64 Seiten, mit geprägtem Umschlag. Gestaltung Selina Bütler und Céline Wouters.
Format 20,5 x 27,7 cm.

Druck J. E. Wolfensberger AG
Copyright: Vexer Verlag, Mirko Baselgia und die Autoren.
Auflage 1000 Exemplare
ISBN: 978-3-909090-97-6

 

CHF 25 / Euro 23

Aus dieser Reihe erschienen bisher:
Julia Steiner, «here and where» CHF 35
Lutz & Guggisberg, «la grande invasion des peuuples et des meubles» CHF 25
Mirko Baselgia, « PARDIS (CURZOIN) CHF 25

Spezialpreis für alle drei Publikationen CHF 65

Direkt bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bestellen 

 

 

 

 

 

 

 

 

FLYER DIGITAL BLACK2