smile web

Freitag 8. November 2019, 18 Uhr, Kunstmuseum Chur

 

Dr. Nicole Seeberger, Co-Direktorin Bündner Kunstmuseum
und der Künstler und Verleger Josef Felix Müller anlässlich
der Buchpvernissage im Bündner Kunstmuseum Chur,
Symposium TRANSVERSAL. Landschaft neu denken

"LANDSCAPE # 1 - Documents of Land and Environment al Art"
Hrsg. Johannes M. Hedinger, Hanna B. Hölling.

 

Deutsch/Englisch. 288 Seiten
ISBN 978-3-909090-94-5 

Lieferbar ab 1.12. 2019  - CHF 33 / Euro 30

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

 

John Berger SChaufenster 

Schaufenster vom Bücherladen Appenzell.

 

EINLADUNG ZUR BUCHVERNISSAGE 

 

LisaHoeverFlyer1

LisaHoever FLyer2a

 

 

GOOD LIFE BOOKS

im Kunstmuseum St.Gallen
Freitag 8. / Samstag 9. November
Vexer Verlag St.Gallen/Berlin

 

Wir präsentieren unsere Neuerscheinungen:

Der Grüne Henry – Kunstparcourt durch Gottfried Kellers Zürich

«Natural Forms» Marta Pohlmann-Kryszkiewicz

«Passing Through» Schweizer Kunstschaffende in New York 

“This Book is yours, recipes for artistic collaboration”

Vincent Chablais “Shift Happens”

Zilla Leutenegger, Pianos & Melonen 

Josef Felix Müller “Geografie der Freiheit–John–Berger-Projekt”

Lisa Hoever «Nomaden» Lyrik Michael Mettler

Michael Meier & Christoph Franz
«DECEITFUL HABITS IN A HUMAN’S SOUL”

Christoph Zwiener, nach 1990, Fokus Fahnenmast

Dominik Stauch DIG A PONY

 

 

 

BUCHVERNISSAGE 


GEOGRAFIE DER FREIHEIT - EIN JOHN-BERGER-PROJEKT
VON JOSEF FELIX MÜLLER

Einladung Buchpremiere John Berger Projekt

Einladung Buchpremiere John Berger Projekt text

 

 

 

MeierFranz Verni

Einladung

 

Mittwoch, 23. Oktober 2019

18:00 - Vernissage, Buchpräsentation

Deceitful Habits in a Human’s Soul 

Michael Meier & Christoph Franz

Kunst am Bau

Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät, Universität Zürich

Plattenstrasse 14, Phönixweg 5

 

8032 Zürich, Schweiz

 

DECEITFUL HABITS IN A HUMAN'S SOUL
Michael Meier & Christoph Franz

KUNST AM BAU PROJEKT

 

MeierFranz1 web

MeierFranz2 web

MeierFranz3 web

MeierFranz4 web

MeierFranz5 web

MeierFranzCover web

 

 

Die ortsspezifische Arbeit Deceitful Habits in a Human’s Soul von Michael Meier & Christoph Franz – ist ein Brunnen, der sich im Innenhof vor dem neuen Gebäude des Instituts für Banking und Finance der Universität Zürich an der Plattenstrasse befindet und von den Architekten Gunz & Künzle geplant wurde.
Die Arbeit stellt Elemente aus dem Trevi-Brunnen nach – Teile eines Tritons sowie eines Meerespferdes – welche neu aus dem Metall der in den römischen Brunnen geworfenen 10-Euro-Cent-Münzen gegossen wurden; das Paar ist in den Innenhof des Gebäudes eingebettet, wobei Wasser aus der Muschel fliesst, in die der Triton mit aufgeblasenen Wangen pustet. Aus dem engen Innenhof emporragend, wirken sie überdimensioniert und leicht absurd, doch die Arbeit ist insofern massgeschneidert, als das verfügbare Budget von Kunst am Bau definiert, wie viele der gesammelten Münzen von der römischen Caritas zum Nennwert gekauft werden können, um sie einzuschmelzen und umzugestalten: 8400 Euro, um genau zu sein, oder 344,4 kg. (Aoife Rosenmeyer - Textfragment aus ihrem Textbeitrag zur Publikation)

Diese Publikation Deceitful Habits in a Human’s Soul dokumentiert den Prozess der Arbeit an diesem Kunst am Bauprojekt und wird von der Kuratorin und Kritikerin Aoife Rosenmeyer kontextualisiert, sowie von dem Neurowissenschaftler Christian C. Ruff vertieft. Gestaltet wurde die 52seitige Publikation von Krispin Heé und Tim Wetter mit zahlreichen Farbabbildungen von Susanne Hefti.

 

Vexer Verlag St.Gallen / Berlin, 2019 
ISBN: 978-3-907112-22-9

Italienisch, Englisch, Deutsch

 

CHF 28 / Euro 25         

Direkt bestellen bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Christof Zwiener
nach 1990 - Fokus Fahnenmast

 

Zwiener Cover

Christof Zwiener suchte über mehrere Jahre detailliert den öffentlichen Raum Ost-Berlins nach Spuren der DDR ab. Die Hauptstadt der DDR überließ der Nachwelt nach der deutsch-deutschen Wiedervereinigung nicht nur eine Vielzahl von Ministerien und Behörden, sondern auch ein achtenswertes und besonderes architektonisches und städtebauliches Erbe. Vieles ist seit dem Fall der Mauer in einem unaufhaltsamen Nachwendetransformationsprozess verschwunden und zerstört worden.

Zwiener weist uns mit seinen Beobachtungen in der Publikation nach 1990 - Fokus Fahnenmast auf eine spezielle Hinterlassenschaft der DDR hin, die dem Transformationsprozess erfolgreich getrotzt zu haben scheint und auch sonst ein höchst diskretes Auftreten an den Tag legt.

Auf über 300 Fotos bringt uns der Künstler diese aus dem visuellen und kulturellen Bewusstsein gerückten Überreste nahe und zeigt uns dabei Plätze, Architekturen und Situationen rund um die ehemaligen DDR Fahnenmasten in ganz Ost-Berlin.

 

Zwiener 1

Zwiener 2

Zwiener 6

Zwiener 7

Zwiener 3

Bild und Konzept Christof Zwiener
Projektleitung: Vexer Verlag Büro Berlin
Text: Christof Zwiener
Redaktionelle Assistenz: Anna-Lena Wenzel und Sonya Schönberger
Übersetzung: Kirstin Burckhardt
Korrektorat: Sonya Schönberger
Gestaltung: Delia Keller | Gestaltung Berlin
Produktion: Druckerei zu Altenburg
Auflage: 500

 

© 2019, Vexer Verlag St. Gallen / Berlin und Christof Zwiener
Der Vexer Verlag wird vom Bundesamt für Kultur mit einer
Förderprämie für die Jahre 2019–2020 unterstützt.

Deutsch – Englisch, 360 Seiten 
ISBN: 978-3-907112-20-5 
35 Euro / CHF 38

 

Direkt bestellen bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

dig a pony

Künstlerbuch mit ausgewählten
und Silber überdruckten Arbeiten 

DOMINIK STAUCH

 

 

Stauch Cover web

Stauch 1 web

Stauch 2 web

Stauch 3 web

Stauch 4 web

In "Dig a Pony" von Dominik Stauch ist vieles verschwommen und dann wieder glasklar dargestellt. Gedanken und Gesten sind nicht ganz kompatibel, fast so als ob dieses Buch einen sitzen hätte. Die Ansammlung der abstrakten Denkräume sind eine persönliche Aneinanderreihung visueller Erzählstränge des Künstlers Dominik Stauch. Denkanstösse zu dieser Arbeit gaben Kubrik, Cash, Mondrian, Pollock, Cage, Malewitsch, Man Ray, Franz Marc, Picasso und viele mehr. Dominik Stauchs gesammtes Oeuvre handelt von der Utopie der Ordnung. Dieses Buch ist eine regelrechte Hymne an die Planlosigkeit und feiert das Unwissen. Effizienz versuch Nihilismus. Das Buch zeigt über den Horizont des Gegenwärtigen hinaus - einfach genial.

 

Text: Catrina Sonderegger
Übersetzung: Karin Schneuwly
Gestaltung: B&R (Noah Bonsma, Dimitri Reist)
Überdruck: Dominik Stauch
Druck: J.E. Wolfensberger AG Zürich
Buchbinder: Buchbinderei Burkhardt AG, Mönchaltorf
Herausgeber: Kanton Bern
WERK-BUCH / OEUVRE D’ARTISTE 2019
ISBN: 978-3-907112-12-0
152 Seiten, 30 cm x 22,5 cm

 

CHF 45 / Euro 40

 

Direkt bestellen bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Passing Through

Schweizer Kulturschaffende in New York /
Swiss Artists in New York

 

Passingtrough Cover web

Passingtrou 1 web

Passingtroug 2 web

Passingtroug 3 web

Passingtroug 4 web

Passingtrough 5 web

Passingtrough 8 web

Passing Through lässt in 14 literarischen Portraits und fotografischen Momentaufnahmen unterschiedliche Gangarten und Rhythmen New Yorks anklingen. Einen ist New York seit teils Jahrzehnten ein Zuhause, andere sind nur für Tage oder Monate in die Stadt eingetaucht. An jeweils einem Tag im Herbst 2018 liessen sie  uns an ihren (Alltags-)Erfahrungen teilhaben. Mit manchmal hohem Tempo ging es durch das East oder West Village, entlang des Broadways, von Harlem nach Midtown, von Chelsea über die Upper West Side bis hin nach Brooklyn und Queens. Hinaus in eine Welt, in der man sich selbst an den Rändern zuweilen im Zentrum wähnt. Auf das Rattern der Subway und das Heulen der Sirenen folgten Momente der Stille und des Rückzugs. Auf Fahrten im Taxi, auf Eile und Dichte trafen Müssiggang und Entschleunigung in Parks und im Zuhause. Schritt für Schritt und Tag für Tag erschlossen sich uns Aspekte der Stadt, gefiltert durch den Blick der hier versammelten Kulturschaffenden. Sie sind Hauptakteur*innen und stehen für Möglichkeiten, wie New York gesehen, erlebt und gelebt werden kann.

 

Literarische Portraits von Yael Inokai zu den
Kulturschaffenden:

Äneas Humm, Bruno Jakob,
Christian Wassmann, Grégoire Maret, Laura Livers,
Lina Müller & Luca Schenardi, Linda Geisser,
Mark Bächle, Petra Volpe, Sabine Krayenbühl,
Susanne Bartsch, Tina Roth Eisenberg,
Veronika Spierenburg, Yvonne Meier

 

Herausgeberin: Nicole Rampa
Fotografien von Maurice Haas
Illustrationen von Lina Müller & Luca Schenardi
Buchkonzept und Kurzbiografien von Nicole Rampa
Gestaltung Studio Shafei Basel
Produktion DZA Druckerei zu Altenburg GmbH
172 Seiten, Leineneinband
ISBN 978 -3-907112-05-2
CHF 38 / Euro 35

 

Direkt bestellen bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

SavetheDate Zurich

Passingthrough Verni ZH 1 web

Passingthrough Verni ZH 3 web

Passingtrhoug Verni ZH 2 web

 

Shift Happens

Vincent Chablais

ChablaisCover

 

Le livre d'artiste Shift Happens – a été conçu par Vincent Chablais et réalisé en collaboration avec Dimitri Reist, Büro B & R.
128 pages leporello, 23 x 32 cm. Il contient un texte litéraire français de Julien Maret, traduit en allemand par Christoph Roeber.

Das Werkbuch Shift Happens - ein Leporello von 128 Seiten Umfang - wurde von Vincent Chablais konzipiert und in Zusammenarbeit mit Dimitri Reist, Büro B & R, realisiert. Es enthält einen französischen Text von Julien Maret, den Christoph Roeber ins Deutsche übersetzt hat.

 

Chablais Seite10

Chablais Schnipsel

Werkbuch: 128-Seitiges Leporello, 23 x 32 cm
Konzept und Gestaltung: Vincent Chablais, B&R /
Noah Bonsma, Dimitri Reist
Text: Julien Maret
Übersetzung: Christoph Roeber
Sprachen: Deutsch / Französisch
ISBN: 978-3-907112-10-6

 

Commandez directement : Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

CHF 55 / Euro 50

 

Chablais Plakat

Ausstellungs- und Buchvernissage 
Vernissage du livre et de l'exposition


Vendredi 6 septembre 2019, 18.00
Accueil par Josef Felix Müller, Vexer Verlag
Lecture de Julien Maret

Freitag, 6. September 2019 um 18 Uhr
Begrüssung durch Josef Felix Müller, Vexer Verlag
Lesung von Julien Maret

 

Ausstellung/l'exposition 

7. bis 28. September 2019
Fr 17 bis 19 Uhr, Sa/So 11 bis 15 Uhr
Kunstraum Oktogen
Aarstrasse 96
CH-3005 Bern

 

Nous nous réjouissons de votre intérêt. 

Wir freuen uns über euer Interesse.

Meilleures salutations - Herzliche Grüsse


Das Vexer-Team
Vera Ida Müller & Josef Felix Müller
                                   

 

 

Passingtroug SavetheDate NY

Passingtrou Vern NY2

Passingthroug Vern NY3

 

NATURAL FORMS

Marta Pohlmann-Kryszkiewicz

MartaPohlmannCover web

MartaPohlmannSeite1 web

MartaPohlmann1 web

MaraPohlmann2 web

MaraPohlmann3 web

MartaPohlmann4 web

MartaPortmann5 web

MartaPohlmann6 web

 

Im Fotobuch "Natural Forms" zeigt die Künstlerin Marta Pohlmann-Kryszkiewicz Objekte und Fragmente von Abfall. Dessen Strukturen und Schichtungen werden durch fotografische Choreografien verdichtet. Prozesse von Veränderung sowie narrative Verschiebungen bilden den Ansatzpunkt dieser Publikation. Zudem schreibt der Lyriker und Philosoph Italo Testa im Dialog mit den Bildern über klebrige Bitumen der Metropole. Die Künstlerin konzipierte das Buch in Zusammenarbeit mit den Gestaltern Ondine Pannet (Bureau David Voss) und Thomas Schoofs.

 

Fotobuch, Offsetdruck mit vier Siebdrucken und aufklappbaren Seiten
Deutsch/Englisch
68 Seiten
Auflage 500 Exemplare
Projektleitung Vexer Verlag Büro Berlin
ISBN 978-3-907112-14-4
Vexer Verlag St.Gallen / Berlin 2019

CHF 38 / Euro 35

 

 Direkt bestellen bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

                                                       

 

 

THIS BOOK IS YOURS

Recipes for artistic collaboration

thisbook1 web

thisbooks2

thisbook2 web

thisbook3 web

thisbook4 web

thisbook6 web

thisbook7 web

In einem Haus, in dem mehrere Menschen zusammenleben und arbeiten, ist das Zentrum die Küche: der Treffpunkt, an dem man sich informell austauscht. So auch bei Arc Artist Residency in Romainmôtier: Die Küche war das schlagende Herz der Institution. Es war ein Ort, an dem sich Künstler*innen versammelten, wenn sie eine Pause von ihrer Recherche machten, an dem sie gemeinsam kochten und aßen, an dem andere Gäste dazu kamen. Dieses Buch ist inspiriert von der Küche, von ihrer Geselligkeit, dem Austausch von Essen und Wissen, den Experimenten, die dort stattgefunden haben.

Das vorliegende Buch umfasst einen Zeitraum von vier Jahren im Leben der Arc Artist Residency – einer Institution von Migros-Kulturprozent – von Januar 2015 bis Dezember 2018 unter der Leitung von Sally De Kunst. Während dieser Zeit hat sich Arc kontinuierlich neu erfunden, indem es die Residenz als Kunstinstitution von innen und außen ständig hinterfragt, Werte herausfordert, neue Wege der Zusammenarbeit erprobt und die soziokulturelle Ökologie in Frage gestellt hat. Arc war mehr als nur eine Chronologie von Künstler*innen-in-residence, Projekten oder Forschungswegen. Es war ein atmender Organismus, eine Erfahrung des Zusammenlebens und Arbeitens, eine Gemeinschaft von pluraler Praxis, die von Künstler*innen, Expert*innen und anderen Gästen geschaffen wurden, ein Ökosystem, in dem das Teilen der Forschung ein fester Bestandteil der Forschung selbst war. Mit diesem Buch möchten wir die in dieser Zeit gesammelten Erfahrungen und Erkenntnisse an ein breites Publikum weitergeben.

Diese Publikation ist ein Handbuch für künstlerische Kollaboration. Es ist weder eine Retrospektive von Arc noch eine Dokumentation der dort stattgefundenen künstlerischen Projekte. Vielmehr ist es ein Werkzeug und eine Quelle der Inspiration, um dir deine eigene Praxis und dein eigenes Leben neu vorzustellen.

 

Arc Künstlerresidenz in Romainmôtier

Die Institution von Migros Kulturprozent bestand von Januar 2015 bis Dezember 2018 und wurde geleitet von Sally de Kunst

 

Herausgegeben von Sally de Kunst et al.
Julien Babel
Alberto de Andrés
Valentine Paley
Gosie Vervloessem
Julien Vuilleumier

 

Englisch, französisch mit einer Deutschen Einleitung
334 Seiten, Format 23 cm x 16,2 cm
Illustrationen: Julien Babel
Grafik: karakter, Milena Farioli

 

Copy Right: Vexer Verlag, Roc, art & fiction publications und die Autoren
ISBN 978-3-907112-09-0

 

Preis CHF 30 / Euro 27

 

bestellen bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!                                                  

 

 

Der grüne Henry –
e
in Kunstparcours durch Gottfried Kellers Zürich

 

In den Sommermonaten 2019 wird in Zürich der zweihundertste Geburtstag Gottfried Kellers gefeiert – unter anderem mit einem Kunstparcours, den die Kuratorin Angelika Affentranger-Kirchrath entwickelt hat. Sie hat sechs Schweizer Künstlerinnen und Künstler – Judith Albert, Isabelle Krieg, Rémy Markowitsch, Yves Netzhammer, Ursula Palla und Mario Sala – eingeladen, um in Kellers Heimatstadt für einige Orte, die in seinem Leben und Werk eine wichtige Rolle spielten, Kunstwerke zu entwickeln.

 

Cover grunerHenry low

GruneHeinrich Hintenweb

GrunerH 1 web

GrunerH 2 web

GrunerH 3 web

GrunerH 4 web

 

 

Im Vexer Verlag erscheint eine begleitende Publikation mit den Beiträgen der Künstler*innen, Fotos der Schauplätze von Mia di Nallo und Texten von Angelika Affentranger-Kirchrath, Jacqueline Burckhardt und Rainer Diederichs. Die Publikation erscheint auf Deutsch.

15,5 cm x 11 cm, 184 Seiten, Hardcover, Fadenheftung.
Das Buch wurde von Nadine Rinderer, N& N Grafik - Identitäten, Zürich gestaltet.


Weitere Informationen zum Projekt "Ein Kunstparcours durch Gottfried Kellers Zürich", das vom 
29. Juni — 1. September 2019 läuft, finden Sie hier.


25 CHF / 22 EURO
Direkt bestellen bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
                                                  

 

 

Buchpremiere
Zilla Leutenegger, Pianos & Melonen
Sonntag 23. Juni 2019, 11 Uhr
Abteikirche Bellelay

 

Z Leutenegger Cover

 

Performance von Mario Scarton,
anschliessend Führung durch die Ausstellung

 

Wir feiern unsere neue Vexer Publikation  Zilla Leutenegger, Pianos & Melonen  in der Abteikirche von Bellelay, in der Ausstellung L’ouest ou l’est  von Zilla Leutenegger. Das sehr schöne Buch ist im Rahmen dieser Ausstellung entstanden. Mit Texten von Kathleen Bühler (Kuratorin Abteilung Gegenwartskunst Kunstmuseum Bern) und Marina Porobic (Kuratorin der AusstellungL’ouest ou l’est). Die Publikation erscheint dreisprachig (E / FR / DE).

 

Das Künstlerinnenbuch wurde von Zilla Leutenegger konzipiert und von Bruno Margreth gestaltet.  


© 2019, Fondation de l`Abbatiale de Bellelay,
Vexer Verlag St. Gallen / Berlin
ISBN 978-3-907112-13-7


30 CHF / 27 EURO
Direkt bestellen bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
                                                  

 

 

VEH Landschaften Cover

 

VEH LANDSCHAFTEN - IM TALMUSEUM ST. ANTÖNIEN 

 

Gegenwartskunst von Christian Bolt, Hans Danuser, Klodin Erb, Monika Flütsch, Gerber & Bardill, Emil Gut, Hans Krüsi, Andres Lutz, Ursula Palla, Roman Signer, Miguel Tamo, Agatha Zobbrist, im Dialog mit der Hafner Dynastie Lötscher und dem Talmuseum St. Antönien

 

Ausstellungskatalog, 22,5 cm x 16,5 cm
64 Seiten
Texte: Jann Flütsch, Gabriele Lutz, Christian Bolt
Gestaltung Peter Zimmermann

ISBN 978-3-907112-15-1

 

CHF 20  

Direkt bestellen bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

                                                       

 

 

ineverread2019

                           Ineverread2019Kaserne

                                                               www.ineverread.ch

 

 

LillyKellerFlyer 

 

 

 

 

book launch
This Very Book
30. März ab 16 Uhr bis open end
Vexer Verlag Büro Berlin
Gneisenaustrasse 54
D-10961 Berlin

This Very Book ist book launch und Gruppenausstellung zugleich, in dem das Buch about a square / ten years of site-specific exhibitions at zqm selbst zum Ausstellungsstück wird. Alle Künstler*innen, die in der Vergangenheit zum Programm des zqm beigetragen haben, wurden vom Kurator Eric Emery eingeladen, ein Exemplar des Buches zu überarbeiten und als Exponat bereit zu stellen. Das Ergebnis wird während des book launch in den Berliner Räumlichkeiten des Vexer Verlags  zu sehen sein. 

 

Publikation
about a square / ten years of site-specific exhibitions at zqm

 

40 kl zqm

41 kl zqm

Die Publikation about a square- ten years of site-specific exhibitions at zqm bietet einen Rückblick über die Aktivität des Berliner Projektraums zwanzigquadratmeter (zqm) in einer Zeitspanne von über zehn Jahren. Sie verfügt über die Eigenschaften eines Katalogs und ist doch vollständig als artists book zu verstehen – als eigenständiges Werk. Sie ist eine Einladung von Eric Emery, Gründer und künstlerischer Leiter des Projektraums, an die Grafikerin, Julie Joliat. Sie bekommt eine Carte blanche, um aus der fotografischen Dokumentation der zahlreichen Ausstellungen ein neues, pulsierendes, grafisches Werk zu entwickeln. Das Konzept des Raumes Künstler*innen einzuladen, um vor Ort und für den Ort Arbeiten zu entwickeln, wird damit auf das Buch übertragen: es entsteht eine In situ-Publikation.

30 kl zqm

about square enthält zudem theoretische Beiträge, darunter ein Vorwort des ehemaligen Teilnehmers Dr. John Cornu, Leiter des Kunstraums Art et Essai in Rennes, und ein Interview zwischen dem Gründer Eric Emery und seinem damaligen Assistant, dem Doktoranden in Kunstgeschichte Ascanio Cecco. Die Publikation möchte Kunsthistoriker*innen und Kunstkritiker*innen ein wichtiges Instrument liefern für Studien zur unabhängigen Kunstszene und neuen kuratorischen Praktiken. Texte in Englisch und Französisch.

04 kl zqm

11 kl zqm

14 kl zqm

 

Einblick ins Buch hier

Editor: Eric Emery
Verlag: Vexer Verlag
Art Direction & Gestaltung: Julie Joliat
AutorInnen: Eric Emery, Ascanio Cecco, Dr John Cornu
Format: 210 x 280
Umfang: 176 Seiten
Druck: Offset 4/4 +Pantone 806 and white silkscreen on cover
Bindung: Fadenheftung, OTA-Bindung
Auflage : 600 Exemplare
Sprachen: Englisch – Französisch
ISBN: 
978-3-907112-07-6

Verkaufspreis: 29 Euro / 33 CHF

 

hier direkt bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

Buchmarkt in der Kornschütte Luzern

Eröffnung des Literaturfest und des Buchmarkts,
Freitag, 15. März 2019, um 17 Uhr in der Kornschütte

Öffnungszeiten:

Freitag, 15. März 17 - 19 Uhr
Samstag, 16. März 10 - 18 Uhr
Sonntag, 17. März 10 - 17 Uhr

Eintritt frei


Auch wir werden mit einer Auswahl an Gedrucktem daran teilnehmen.
Weitere Angaben zum Literaturfest Luzern finden Sie HIER

 

 

 

 

 

Flyer Geografie MenschheitFlyer Geografie Menschheit2

 

 

 

 

 

 

literatur buch ost 

 

Link zum Artikel "Zeit und Geld für coole Bücher: die Plattform «Buch und Literaturost+»"
Luzerner Zeitung

 

 

 

 

 

 

Architektur Farbe Licht
Die Kunst von Benno K. Zehnder im Spital Schwyz

Schwyz Buch 01 web

Schwyz Buch 03 web

Schwyz Buch 11 web

 

Schwyz Buch 08 web

 

 

 

Während sechzehn Jahren, von 2002 bis 2018, hat der Künstler und ehemalige Direktor der Höheren Schule für Gestaltung Luzern, Benno K. Zehnder, im Rahmen des Erneuerungs- und Erweiterungsprojekts Farbe ins Spital Schwyz gebracht. Entstanden ist ein feinsinniges, farbiges  Gesamtkunstwerk mit einer heilsamen Wirkung für Geist und Seele der Patientinnen und der Mitarbeitenden.

Texte von: Thomas Aeschmann, Anselm Burr, Gabriela Christen, Dieter Geissbühler, Silvia Henke, Erwin Koch, Jürg Krummenacher, Kerstin Moeller, Alfred Sutter, Benno K. Zehnder

Architekturfotografie: Seraina Wirz
Gestaltung: Anne Hoffman
Herausgeber: Krankenhausgesellschaft Schwyz

192 Seiten, fester Umschlag, 31cm x 23ch

 

978-3-907112-04-5
CHF 58 / Euro 50

 

hier direkt bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

Lika ZeitungSchnüss - das Bonner Stadtmagazin, Dezember 2018

 

 

 

 

friendswithbooks18felixvera

Foto: Stefan Rohner

Schöne Bücher machen gute Laune: Felix und Vera mit ihrem VEXER Verlag an der Buchmesse «Friends with books» Museum im Hamburger Bahnhof Berlin

 

 

 

Josef Felix Müller Vexer Verlag St.Gallen / Berlin

 

Ich gründete den Vexer Verlag 1985 und verstehe meine Arbeit als Kunstprojekt. Der Verlag dokumentiert einen sich fortschreibenden Dialog mit Kunstschaffenden aus allen Sparten. Die inhaltlichen Auseinandersetzungen mit künstlerischen Positionen aus der Literatur, der Musik, dem Film, der Fotografie und der Kunst münden in ganz unter-
schiedliche publizistische Formen. Die Gestaltung und die Auflage ergeben sich durch den Inhalt des künstlerischen Projekts. Ich arbeite mit einem sich stetig erweiternden Pool von freien Gestalterinnen, Lektorinnen und Kunst-wissenschaftlern auch in Kooperation mit öffentlichen Institutionen. Meine Tochter Vera Ida Müller hat in den letzten Jahren das Büro Vexer Verlag Berlin aufgebaut. Dadurch entsteht eine spannende Weiterentwicklung im Dialog als einzigartiges Kunstprojekt.