Karl Furer Drehbuch1

Karl Furer Drehbuch 

 

 

 

 

 

 

Buchpremiere

 

Donnerstag 26. Mai um 18.30 Uhr
Raum für Literatur Hauptpost

Eingang St. Leonhard - Str. 40, 9000 St.Gallen

 

ROM <ein Drehbuch>

Erica Engeler - Rom in Rom
Karl A. Fürer - Sehspuren Rom

Der Begriff Drehbuch wird normalerweise in der Filmproduktion verwendet. Bei diesem Buchprojekt handelt es sich aber im wörtlichen Sinn um ein Buch, das gedreht werden kann und das auf der einen Seite mit den Texten der Schriftstellerin Erica Engeler und auf der anderen mit Zeichnungen des Künstlers Karl A. Fürer beginnt. Beide waren in der Kulturwohnung des Kantons St.Gallen in Rom zu Gast. Dieses Buch dokumentiert ganz unterschiedliche, künstlerische Eindrücke aus dieser wunderbaren Stadt.

 


Vexer Verlag St.Gallen

ISBN 978-3-909090- 76-1

CHF 38.-

 


Musikalische Überraschungen von Roland Stieger und Rolf Büchel

 

 

 

Herzliche Einladung zur Buchpremiere

Herbarium der Sehnsucht
Maria Josefa Lichtsteiner

Buchpräsentation und Garteninstallation
von Maria Josefa Lichtsteiner

 

Museum Bruder Klaus Sachseln

Sonntag, 8. Mai 2016, 11.00 Uhr 

Begrüssung Urs Sibler, Leiter des Museums

Einführung Josef Felix Müller, Vexer Verlag

 

Informationen zum Garten, Georg Frey

Im Rahmen einer Ausschreibung der Albert Koechlin Stiftung zum Thema Sehnsucht konnte Maria J. Lichtsteiner ihr Projekt „Herbarium der Sehnsucht“ mit einer Publikation und einer Garteninstallation realisieren.
Maria Josefa Lichtsteiner wählte für ihr Projekt 20 private Gärten in der Innerschweiz und besuchte diese während eines Jahres mehrmals. Mit der Garteninstallation im Park des Museum Bruder Klaus versucht die Künstlerin Momente der Sehnsucht zu vermitteln, wie diese in den Gesprächen mit den Privatgärtnerinnen und Privatgärtner zum Ausdruck kamen. Im Einklang mit dem Zyklus  der Vegetation wird sich die Installation vom Frühling bis in den Herbst stetig wandeln. 

cover MJLiechtsteiner 

MJLichtsteiner 1

MJLichtsteiner 2

MJLichtsteiner 3

MJLichtsteiner 4

MJLichtsteiner 5

MJLichtsteiner 6

MJLichtsteiner 7

MJLichtsteiner 8

 

Dieses Buch ist eine künstlerische, experimentelle Annäherung an das Thema Sehnsucht. Von April 2015 bis Januar 2016 besuchte die Künstlerin 20 Privatgärten in der Innerschweiz, Durch die Gärten spazierend versuchte sie, mit den Besuchten durch Gespräche dem Thema Sehnsucht näher zu kommen.

In diesem Buch wird das Spannungsfeld zwischen Hoffnung, Geduld und Vergänglichkeit mit Zeichnungen, Collagen, Fotografien, Siebdrucken illustriert.

Texte von Maria Josefa Lichtsteiner, Eva Kramis, Isabel Zürcher,Caecilia Anderhub.
Transkription der Gespräche mit den Privatgärtnern, Vera Leisibach und die Künstlerin.

Gestaltung: Katja Bruhin mit Unterstützung von Siiri Tännler
Fotografien: Georg Frey und Vera Leisibach
Offsetdruck: Kalt Medien AG Zug
Siebdruck: Pierre Lichtsteiner
Bindung: Buchbinderei Grollimund AG

Im Buch sind 16 farbige Siebdrucke eingebunden. Die Bücher sind nummeriert und signiert durch die Künstlerin.

Exklusive Auflage 500 Exemplare, Vexer Verlag ISBN 978-3-909090-79-2

 

CHF 55
Euro 50

 

Per E-Mail bestellen Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



LiterarischesPortrait 1  LiterarischesPortrait 6

 

Montag 4. April 2016

 
Literaturhaus Zürich
Limmatquai 62

 

19.30 Uhr wird auch über das Buch von Fredi Lerch zur Künstlerin Lilly Keller wird diskutiert.

 

Debattierzimmer des Literaturhauses, 3. Stock Preis normal CHF 12.00 Preis ermässigt CHF 8.00

Vier Menschen aus der Welt der Literatur – Dagny Gioulami, Samuel Moser, Daniel Rothenbühler und Isabelle Vonlanthen – haben sich die Frühlingsprogramme der unabhängigen Verlage angesehen und diskutieren miteinander über vier belletristische Neuerscheinungen. Die Runde wird literarischen Debüts gleichermaßen wie Büchern von aufstrebenden oder gestandenen AutorInnen Beachtung schenken. Unbekanntes kommt zur Sprache, Geheimtipps werden gelüftet. Das rare Gut der Literaturkritik wird live praktiziert: Was darf ich von Literatur erwarten? Warum lässt ein Buch mich ratlos zurück? Nehme ich dem Buch ab, was es mir erzählt? Wird die Sprache zu einem Erlebnis? Ein neuer literarischer Austausch mit Anspruch!

 

Liebe Freundinnen und Freunde

Wir laden zur Eröffnung des Vexer Verlag Büro Berlin ein

Freitag 26.02.2016 ab 18:00 bis 22:00 Uhr

 

18:00

Wir legen alle Publikationen, die seit 1985 im Vexer Verlag erschienen sind auf und präsentieren Fotografien des Berliner Künstlers Wolfram Hahn.

 

19:00

Buchpremiere mit Wolfram Hahn: Draussen Dehors Outside

 

Die Herausgeberin Vera Ida Müller spricht zum Buch und Josef Felix Müller über die Geschichte des Vexer Verlags.

 

 draussen innen

 

20:00 
Marta Zapparoli (IT / BE)
Live performance
Field recordings / tapes
http://martazapparoli.blogspot.de/

Köstlichkeiten und Bar mit Jérémie Pujau

Wo
Vexer Verlag Büro Berlin
Atelier/ Vera Ida Müller
Köpenicker Strasse 154
Vorderhaus EG (Klingel)
D-10997 Berlin


Wir freuen uns auf Euch!
www.vexer.ch

Sondereditionen zum Jubiläum
30 Jahre Vexer Verlag

PLondonanteParis

Patricia London ante Paris

KUCKUCK KUCKUCK

Eine Schweizer Kuckucksuhr als Selfie-Performance
Edition von 3 signierten Exemplaren (plus 2 AP) 2015

Die Skulptur besteht aus einem Vogelhäuschen, 
an dem ein Straussenei steckt und eine Schlafbrille hängt.

Gebrauchsanweisung:
Setzen Sie die Blinder-Kuckuck-Brille auf, hüpfen und tanzen Sie als Vogel mit den Armen flügelschlagend auf und ab und rufen Sie dabei wiederholend

Kuckuck – Kuckuck. Führen Sie diese kurze Performance Für sich alleine oder vor Publikum zu vollen Stunden so oft wie möglich auf.

Auflage 1/3 bis 3/3

 

RomanSigner

Roman Signer

PostPac mit Brille, 2015

Schweizer PostPac Grösse 0 -  praktisch

15 x  27,5 x  17,5 cm variabel,

jedes Paket mit anderer Brille

Auflage 1/6 bis 6/6 signiert

4000 CHF

 

 

LorenzOliverSchmid 

Lorenz Oliver Schmid

Doldenblüten – Negativ, 2015

Fotografie, 50 x 35 cm, Motiv 25,5 x 20,5 cm

Ultrachrome auf Baumwollpapier 

Auflage 1/6 bis 6/6 plus 2 AP 

 

 

derMacherEdition1

derMacherEdition

 

 

 

 

 

Vera Ida Müller

Der Macher

30 Jahre Vexer Verlag,

Hommage an meinen Vater,

Polaroid Fotografie, Vera Ida Müller 1986

Copyright Vexer Verlag Büro Berlin, 2015

Offsetdruck, Din A2

Auflage 30 Exemplare, signiert und nummeriert

50 CHF

 

 

 SebastianUtzni

Sebastian Utzni

Plastiskop-Edition (Mini-Souvenir-Fernseher )

Bilderinhalt Holzschnittserie:

"30 possibilities to kill a man (after Circignani)“ 

250 CHF

NorbertMoslang

Norbert Möslang

Draht – vexiert, Fotoprint 2015

Auflage 6 Exemplare

Format Din A 4

250 CHF

 

 

 

LillyKeller2

LillyKeller3

Lilly Keller

5 bunte, hängende Glasobjekte, 2015

JochemHendricks

Jochem Hendrix

T-Shirt

Siebdruck auf T-Shirt mit Einschussloch

Signiert

 

 

AHanimann

Alex Hanimann

THE BLACK HORSE, Fotografie, 2015

Auflage 7 signierte Exemplare

Format Din A 4

250 CHF

 

 

 

 

ClareGoodwin

 

 

 

 

Clare Goodwin

4 Unikate, Acryl auf Papier, 2015

Gerahmt, je 30 x 24 cm

1/4 – Hope

2/4 – Happiness

3/4 - Heavenly

4/4 – Hysterical

 

 

HRFricker

H.R. Fricker

Firn, Schneekugel mit Schnee, 2015

Glas, Holz, Höhe 14 cm

Auflage 1/8 bis 8/8 und 2 e. a.

Unten signiert, in weisser Kartonschachtel

300 CHF

 

IanAnull

Ian Anüll

Anonyme, Siebdruck auf Leinen 2015

Auf Keilrahmen gespannt, 20 x 30 cm

Auflage 1/15 – 15/15

Rückseitig signiert

580 CHF

 

Amstutz1

Amstutz2

Amstutz3

Amstutz4

Donato Amstutz

Stickerei auf Tischset, 2015

4 Unikate

Nummer 1,  39 x 60 cm

Nummer 2, 39 x 60 cm

Nummer 3, 39 x 57 cm

Nummer 4, 39 x 60 cm

 

 

 

Winnewisser

Rolf Winnewisser

Kurbel, 2015

Bemaltes Holzbrett mit drehbarer Metallkurbel

27 x 19,5 x 10 cm

Auflage 1/6 bis 6/6 

Rückseitig signiert, mit beiliegendem Textblatt (PDF)

800 CHF

 

 

 

Text zum Kurbekasten pdf

 


Einladung zum Kulturfest

30 Jahre Vexer Verlag

Samstag 12. Dezember 2015 ab 13 Uhr

Im Atelier von Josef Felix Müller an der

Haggenstrasse 51, 9014 St.Gallen

Programm als pdf

 

S-Bahn ab Hauptbahnhof Richtung Herisau 3 Minuten, jeweils: 00:12 / 00:27 / 00:57
oder Bus Nr. 4 Richtung Wolfganghof, Haltestelle Haggen

 

vexer30rand

 

 

 

 

 

 

 

 

draussen cover 1

Hahn

Hahn002

Hahn003

Hahn004

draussen cover poster 1

draussen cover 2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wolfram Hahn

Draussen Dehors Outside

Dieses Künstlerbuch wurde von der Herausgeberin Vera Ida Müller, in enger Zusammenarbeit mit dem in Berlin lebenden Fotografen Wolfram Hahn und der Gestalterin Krispin Heé konzipiert. Hahn fotografiert seit Jahren weggeworfene Plastiktüten, die sich durch die Zeit nach ihrem Gebrauch zu einzigartigen Objekten entwickeln. Die Farbe, die Form und das Volumen verändern sich durch Schmutz, Witterungseinflüsse, Abnützung und durch die Bewegung im öffentlichen Raum. Die Tüten entwickeln sich durch ihr Ausgesetztsein zu lebendigen, skulpturalen Wesen. Diese Plastizität beschreibt die Philosophin Catherine Malabou im Buch, als „Tödliche Belebung des Seins“.

 

Herausgeberin: Vera Ida Müller, Vexer Verlag Büro Berlin
Fotografie: Wolfram Hahn
Text: Catherine Malabou
Gestaltung: Krispin Heé
Sprachen: Französisch, Deutsch, Englisch
Umfang: 124 Seiten
Format: Publiaktion 32 cm x 21,3 cm / Faltplakat 70 x 100 cm
Form: Fadenheftung brochiert, Softcover, Faltplakat
Auflage: 500 Exemplare
ISBN 978-3-909090-69-3

© Vexer Verlag St. Gallen/Berlin und Wolfram Hahn 2015

CHF 48 Euro 44 

Bestellen Schweiz: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Bestellen Europa: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

FlyerEdicion15A48-1

 

 

 

Wir freuen uns auf die Buchpräsentation 

mit Lilly Keller und Fredi Lerch an der edicion 15 in Biel

 

Samstag 31. Oktober 2015 um 17 Uhr in der Schule für Gestaltung Biel

 

 

 

 

Hier geht's zum Programm 

Übersicht Lesungen

 

 

 

Cover Olten

Goodwin Olten Innen

Goodwin Olten1

Goodwin Olten2

Goodwin Olten3

Goodwin Olten4

Kunstmuseum Olten

Buchpremiere und Vernissage:
Freitag 18. September, 18.30 Uhr

Ausstellungsdauer:
19. September bis 22. November 2015

 

 

 

 

 

Clare Goodwin

THE MUSEUM OF
THE UNWANTED
OLTEN

Band 2

Ein künstlerkuratiertes Projekt von Clare Goodwin im Kunstmuseum Olten, 19.9. – 22.11. 2015
Künstler: Anna Barriball, Pascal Danz, Matthias Gabi, Andy Holden, Charlie Jeffry, Brighid Lowe, Shana Lutker, Kris Martin, Zoë Mendelson, Sophie Michael & Andrew Munks, John Stezaker, Costa Vece, Clare Coodwin

Mit einem Essay von Aoife Resenmeyer
Einführung Dorothee Messmer
Deutsch/ Englisch

<Clare Goodwins Museum des Unerwünschten handelt von Liegengebliebenem – meist wertlosen Dingen, die, nicht mehr gebraucht, doch Konserven vergangenen Lebens sind und vor denen stehend, wir, wie Walter Benjamin es formuliert, „mit der verrosteten Seele konfrontiert sind“. Im Zentrum ihres Projekts steht die Praxis von Kunstschaffenden, die solche Objekte für ihre kreative Tätigkeit nutzen und sie in ihre ästhetische Arbeit einfliessen lassen.>

Leinenband mit Prägung, Fadenheftung, 64 Seiten, mit
buntem Tapetenmuster als Vorsatzpapier, 23,5 x 16,8 cm Gestaltung: Herrmann Germann, Zürich 
Produktion Druckerei Grammlich, Pliezhausen

Dieses Buch ist auf die Rückseite von Makulaturpapier gedruckt worden von der Publikation Invent the Future with Elements of the Past, ein Buchprojekt vom Cabaret Voltaire in Kooperation mit der STEO Stiftung. Die Publikation wurde herausgegeben von Adrian Notz und Hans Ulrich Obrist. Durch die Verwendung dieser mehrfach überdruckten und unterschiedlichen Makulaturbögen ist jedes Buch ein Unikat.

Dieses Künstlerbuch erscheint in einer exklusiven Auflage von 500 Exemplaren (Unikate)

Copy right  Kunstmuseum Olten, 2015
ISBN 978-3-909090-75-4 Vexer Verlag St.Gallen/Berlin

 

CHF 30

 

per E-Mail bestellen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Cover Zug

Goodwin Zug innen

Goodwin Zug4

Goodwin Zug3

Goodwin Zug2 

Goodwin Zug1

Clare Goodwin

THE MUSEUM OF
THE UNWANTED
ZUG

Band 1

Ein künstlerkuratiertes Projekt von Clare Goodwin
im Kunstraum Kolin21, Zug, Schweiz

Künstler:
Tom Ellis, Gregory Hari, Huber.Huber,
Alexandra Navratil, 

Loredana Sperini, Juliana Irene Smith, Clare Goodwin
Mit einem Essay von Rebecca Geldard, Powys London
Deutsch/ Englisch

Leinenband mit Prägung, Fadenheftung, 40 Seiten, mit
buntem Tapetenmuster als Vorsatzpapier,
23,5 x 16,8cm

Gestaltung: Herrmann Germann, Zürich 
Produktion Druckerei Grammlich, Pliezhausen

Dieses Künstlerbuch erscheint in einer exklusiven Auflage von 300 Exemplaren

Copy right  Kunstmuseum Olten, 2015
ISBN 978-3-909090-74-7 Vexer Verlag St.Gallen/Berlin

 

CHF 30



Per E-Mail bestellen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 Utzni Umschlag-2

 

 Utzni Umschlag-1

Sebastian Utzni - Memoria 

 

Die Publikation erscheint im Rahmen der Einzelausstellung von 
Sebastian Utzni im Kunsthaus Grenchen. Sie legt Notizen des Schaffensprozesses, der Gedankengänge und der umfangreichen Recherchearbeiten des Künstlers frei – im Sinne eines weiteren Werkes, als Kommentar und als Weiterbearbeitung der behandelten Themen.

Erinnerung ist subjektiv und individuell. Erinnerung ist allgemein und kollektiv, Wie erinnern wir? Gibt es Hilfsmittel zur Steigerung der Erinnerungsfähigkeit? Wann täuscht uns die Erinnerung und welche tut es?

Sebastian Utzni weiss als gebürtiger Deutscher um die Macht der Erinnerung. Die Verpflichtung des Sicherinnerns und um die Gefahren des Vergessens.

Herausgeber: Stiftung Kunsthaus Grenchen
Texte von Eva Inversini, Daniel Morgenthaler, 
sowie einem Interview von Anna Leibbrandt mit Sebastian Utzni.
104 Seiten, farbig und schwarzweiss, 23,5 x 17,2 cm.
Auflage: 500 Ex.

Vexer Verlag
ISBN 978-3-909090-73-0

 

CHF 28
Bestellen bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  

 

KISS

Kunst im Schloss Untergröningen 
Samstag 5. September ab 17 Uhr

Sommerfest
lauer Sommerabend
in Schloss und Schlosshof Untergröningen
D – 73453 Abtsgmünd Untergröningen 
mit Musik, Bier und Brotzeit

Verlagspräsentation Vexer Verlag
Gespräch mit dem Verleger Josef Felix Müller
u.a. Video von Roman Signer
„Vexer – Necker – Skulptur“

Jan Roth, Lichtdessign
Manfred P. Kage, Mikrofotografie

 

 

 KalkfeldNamibia2

KUNST UND BAU NUMMER 4

Kalkfeld Namibia
Primary Schoolgarden Kalkfeld Thomas Stricker
Texte: Thomas Stricker, Beschrieb Kalkfeld
Gespräch zwischen Josef Felix Müller und
Thomas Stricker
Fotos: Timo Ohler, Holger Bunk, Michaela Wirsig
Matilda !Kharuchas, Petra Knyrim,
Sophia Trollmann und Thomas Stricker
Diese Nummer wurde unterstützt durch:
Amt für Kultur Kanton St.Gallen, Fachstelle
Kultur St.Gallen, Stiftung für Ostschweizer
Kunstschaffen, Amt für Kultur Kanton Appenzell
Ausserrhoden
Gestaltung: Krispin Heé Samuel Bänziger
Korrektorat: Petra Meyer
Herausgeber: Josef Felix Müller
Ausführung: Tschudy Druck St.Gallen
Copyright: 2015 Vexer Verlag St.Gallen/Berlin
Juni 2015
ISBN 978 3 909090 71 6


CHF  9 / Euro 9
Per E-Mail bestellen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Geel1

Geel2

Geel3

Geel4

Geel5

Geel6

Geel7

Geel8

Geel9

Geel10

Jeroen Geel - Mons Fractus

Das Künstlerbuch erscheint anlässlich der gleichnamigen Ausstellung des Künstlers im Kunstmuseum Luzern.


Ausstellungsdauer 13. Juni bis 9. September 2015.

 

Der Luzerner Jeroen Geel (*1976) befasst sich seit längerem mit den Möglichkeiten des Stuckmarmors und gestaltet damit massive Platten, die von weitem wie abstrakte Gemälde erscheinen.
Dieses Buch dokumentiert das zeichnerische Erforschen und die daraus entstandenen skulpturalen Werke der letzten Jahre. 

 

Texte: Claudia Kübler, Lena Friedli, 

176 Seiten, Fadenheftung,
geprägter Leineneinband, Format 33 x 24,5 cm.  

Herausgeber:
Kommission Bildende Kunst Stadt Luzern / Kunstmuseum Luzern.
Nummer 11 in der Reihe junge Kunst Luzern.


Gestaltung: Peng Peng, Martin Geel & Klaus Fromherz
www.pengpeng.ch


Herstellung: DZA Druckerei zu Altenburg GmbH 

Auflage: 600 Exemplare

 

©  Vexer Verlag St.Gallen / Berlin und die Autoren

ISBN 978-3-909090-72-3 

 

CHF 48
per E-Mail bestellen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  

 

 

 

 

 

Aussenhaut-und-Innensicht-1

 

KISS | Kunst im Schloss |
73453 Abtsgmünd
Untergröningen |

 

 

 

 – Einladung –
 
AUSSENHAUT und INNENSICHT
Kunstverein KISS – Schloss Untergröningen
 
Eröffnung:
Donnerstag, 14. Mai, 15 Uhr
Begrüßung:
Wolfgang Nußbaumer, Vorsitzender KISS
& Armin Kiemel, Bürgermeister Abtsgmünd
Einführung:
Christian Gögger, Kurator KISS
 
Der 15. Kunst- und Kultursommer zeigt mit dieser Ausstellung künstlerische Positionen, die je eine eigene Welt – ihre Welt – repräsentieren. Quer durch alle Medien und Stile appellieren die Beiträge an eine sehr eigene Wahrnehmung, die nur auf und für sie Gültigkeit beansprucht. Die Künstler ziehen den Betrachter in ihre Sphäre, ihren Bann und vermitteln in ihren Arbeiten einen anderen Zugang zur Realität.

 

beteiligte KünstlerInnen:
Martin BOYCE, Erich BUCHHOLZ/Ben WILLIKENS/Heimo ZOBERNIG,
Nils CHRISTENSEN, Uwe ERNST, Ulrike FLAIG, Gail HASTINGS, Donald JUDD, Manfred KAGE, Helga PHILIPP, PLATINO, Tobias REHBERGER, Alexandra RANNER, Pedro G. ROMERO, Andreas SCHMID, Vincent SZAREK,
Andreas SCHMIDT, Ina WEBER, Leonie WEBER, Andrea ZITTEL & Jan ROTH (Lichtdesign – mit einer eigenen Präsentation im September!)

 

Zu Gast:
vexer Verlag, St. Gallen
Kunstbücher und Objekte
Der Verlag des Schweizer Künstlers
Josef Felix MÜLLER im 30sten Jahr!

 

 

www.kiss-untergroeningen.de 

 

Geschichte des VEXER Verlags (PDF)

 LiterarischesPortrait-1

LiterarischesPortrait-2

LiterarischesPortrait-3

LiterarischesPortrait-4

LiterarischesPortrait-5

LiterarischesPortrait-6

LiterarischesPortrait-7

LiterarischesPortrait-8

LiterarischesPortrait-9

Buchvernissage Kunsthalle Bern
Helvetiaplatz 1

Mittwoch 13. Mai 2015 um 18.00 Uhr
Festakt, Lesung, Apéro und Signierstunde
Mit Lilly Keller und Fredi Lerch

 

Lilly Keller Künstlerin
Literarisches Portrait Fredi Lerch

Fredi Lerch hat über einen langen Zeitraum hinweg
viele Gespräche mit Lilly Keller geführt und die
authentischen und schonungslosen Aussagen der
eigenwilligen und mutigen Künstlerin in einem
literarischen Portrait festgehalten.
Der Berner Journalist und Schriftsteller hat ein
eindrückliches und authentisches literarisches
Porträt über die legendäre Künstlerin Lilly Keller
geschrieben.

Dieses Buch ist ein wichtiges Zeugnis von weiblicher
Selbstbestimmung, unbändig gelebter Kreativität und
einer feinfühligen Reflexion des Zeitgeschehens durch
Kunst.
Lilly Keller, geboren 1929 lebt in Montet und Thusis.

256 Seiten, davon 64 farbige, ganzseitige Bildmontagen
über die Künstlerin, ihre Kunst, das Atelier und ihren
Garten.
Fotos Fredi Lerch und Josef Felix Müller
Fadenheftung broschiert
Umschlag mit Goldprägung
Projektleitung: Josef Felix Müller
Gestaltung: Krispin Heé, Samuel Bänziger
Herstellung: DZA Druckerei zu Altenburg GmbH
Das Buch wird veröffentlicht in der Reihe
„WERK - BUCH/ŒUVRE D’ARTIST“, die vom Kanton
Bern gefördert wird.
Auflage 1200 Exemplare
Copyright Vexer Verlag St.Gallen und die Autoren
Juni 2015
ISBN 978-3-909090-67-9 


CHF 38
Per E-Mail bestellen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

Im Wilden Westen der Berner Kunst
Artikel im "Bund" vom 23. Mai 2015 (PDF)

 

 

 Menschenbilder-Umschlag

Menschenbilder-1

Menschenbilder-2

Menschenbilder-3a

Menschenbilder-4

Menschenbilder-5

Josef Felix Müller
Menschenbilder
Holzdrucke vom Mammutbaum Aarau
134 Erwachsene drei Babys und ein Hund

Die in diesem Buch abgebildeten 134 Holzdrucke von Josef Felix Müller entstanden nach der Fertigstellung des einzigartigen Kunstprojekts für die Fassade des Ergänzungsbaus vom Stadtmuseum Aarau. Josef Felix Müller wurde von Diener & Diener Architekten und Martin Steinmann bereits 2009 während der Planungsphase für die Konzeption der Hauptfassade einbezogen. Auf dem zu bebauenden Areal zwischen dem Kongresshaus und dem Schlössli Aarau stand ein Mammutbaum, der dem geplanten Neubau weichen sollte. Es war das Anliegen der Architekten und des Künstlers, dass das Holz des gefällten Giganten, der die letzten hundertdreissig Jahre der Stadtgeschichte von Aarau in sich trägt, durch eine künstlerische Umwandlung für den geplanten Bau nutzbar gemacht wird.
Josef Felix Müller schuf im Sommer 2013 insgesamt 134 Menschenbilder als Holzreliefs, die im Winter 2013/14 in Beton umgegossen wurden und als Ganzes seit dem Sommer 2014 die Südfassade des Neubaus zur Stadt hin bilden. Die lebensgrossen Menschenfiguren fräste der Künstler in spontaner zeichnerischer Manier direkt mit der Kettensäge in die Holzplatten, die aus den Brettern des Mammutbaums gesägt und verleimt worden waren.
Die Holzreliefs, die als Vorlage für die Negativmatrizen aus Polyurethan für den Betonguss dienten, wurden nach der Fertigstellung der Fassade als Druckstöcke für die Holzdrucke verwendet. Josef Felix Müller entwickelte zusammen mit Helmut Sennhauser ein Vakuum-Druckverfahren, bei dem die Holzplatten in ihrer Originalität erhalten blieben, da sie auf diese Weise nicht eingefärbt werden mussten.
Jede Holzplatte wurde auf den Vakuumtisch gelegt und dort mit einer feinen Folie bedeckt. Durch das Vakuumieren wurde die Folie in die Maserung, die Ritzen und Einschnitte der sägerohen Holzplatten hineingesaugt. Anschliessend wurde die dicht anliegende Folie mit weisser Druckfarbe eingewalzt. Das angefeuchtete, graubraune Recyclingpapier wurde auf die Folie gelegt und mit Drucktampons leicht angerieben. Unter geringem manuellem Druck konnten so die Menschenbilder seitenverkehrt auf das Papier transferiert werden.
Die 134 Erwachsenen, die drei Babys und der Hund der Fassade vom Stadtmuseum Aarau sind in einem mehrere Monate dauernden Arbeitsprozess im Atelier von Josef Felix Müller in einer Auflage von je drei Exemplaren von Hand abgedruckt worden.

Leineneinband mit Prägung, 144 Seiten, Fadenheftung, 25 x 17 cm
Gestaltung Ramon Lenherr
Produktion DZA Druckerei zu Altenburg GmbH
1. Auflage 1000 Exemplare
Das Buch wurde herausgegeben anlässlich der Eröffnung
vom neuen Stadtmuseum Aarau am 24. April 2015
Copyright 2015 Vexer Verlag St.Gallen
ISBN 978-3-909090-68-6

 

CHF 28
Bestellen per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 AarauStadtmuseumKunstBau2

KUNST UND BAU NUMMER 3
April 2015
Aarau Stadtmuseum

Diener & Diener Basel/Berlin
mit Martin Steinmann Aarau
in Kooperation mit dem Künstler Josef Felix Müller

Texte: Kaba Rössler, Beat Wismer
Fotos: Archiv, Josef Felix Müller, Ingold AG,
Poster: Yohan Zerdoun
Gestaltung: Krispin Heé
Korrektorat: Petra Meyer
Herausgeber: Josef Felix Müller
Ausführung: Ostschweiz Druck AG

Copyright: 2015 Vexer Verlag St.Gallen/Berlin
ISBN 978 3 909090 70 9

CHF  9 / Euro 8
Per Mail bestellen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

ZuerichTransMaritim2

 

KUNST UND BAU NUMMER 2
Januar 2015
Zürich Trans Maritim

Texte: Barbara Preisig, Christoph Doswald  
Fotos: Josef Felix Müller
Korrektorat: Petra Meyer
Herausgeber: Josef Felix Müller
Gestaltung: Krispin Heé, Samuel Bänziger
Ausführung: Ostschweiz Druck AG


Copyright: 2015 Vexer Verlag St.Gallen
ISBN 978 3 909090-66-2


CHF 9 / Euro 7
Per E-Mail bestellen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

Performance Art
Monika Günther Ruedi Schill
Monografie, Herausgegeben von Helen Koriath

Seit den 1980er-Jahren haben Monika Günther und Ruedi Schill zur Entwicklung, Förderung und Verbreitung der Performancekunst beigetragen. 1995 entschlossen sie sich zur performativen Zusammenarbeit und schufen bis heute ein unverwechselbares Gemeinschaftswerk, in dem menschliches Verhalten, Rituale und Wahrnehmungsmuster thematisiert sowie soziale Fragestellungen eindrücklich ins Ästhetische überführt werden. Dafür haben sie hohe internationale Anerkennung erfahren.
Erstmals wurden sämtliche Performancedokumente aus den Archiven von Monika Günther und Ruedi Schill zusammengetragen. Eine grosse Auswahl an Fotografien lässt etwas von der physischen Präsenz der Akteure und von den künstlerischen Live-Ereignissen wiederaufleben. Gleichzeitig bietet das vorliegende Buch Impulse für die Debatten um die besondere Faszination der Performancekunst.
Since the 1980s, Monika Günther and Ruedi Schill have been instrumental in the development, support and dissemination of performance art. In 1995, they began working collaboratively, which has resulted in a unique body of work. They focus on human behaviour, rituals and patterns of perception, as well as engaging with social issues from a distinctly aesthetic viewpoint. Their work has attracted significant recognition internationally.
This is the first compilaton of their extensive performance documentation. A large selection of photographs offers an impression of the physical presence of the artists and their live performative events. At the same time, this book aims to stimulate debates surrounding performance art and the exceptional fascination it holds.


320 Seiten, 23,5 x 17,5 cm, fadengehefteter Leinenband mit Schutzumschlag.
Textbeiträge in Deutsch und Englisch von Helen Koriath, Fanni Fetzer und Urs Bugmann.
Projektleitung Josef Felix Müller.
Buchpremiere 10.12. 2014 im Kunstmuseum Luzern mit einer Performance der Künstler.
ISBN 978-3-909090-65-5

 

CHF 55
Bestellen per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!




Buchhandel weltweit: 30% Rabatt, Portofrei

pdf icon2 Ansprache von Josef Felix Müller zur Buchpremiere

 

Thomas Müllenbach
22.11.2014 – 25.01.2015
in der Kunsthalle Zürich


Im Vexer Verlag sind folgende Bücher von Thomas Müllenbach erschienen und lieferbar:


Thomas Müllenbach, Geldräume, 2010,
CHF 40


Thomas Müllenbach, NACKTBUCH, Texte, 2010,
CHF 30


Thomas Müllenbach, Nachtbuch, Texte 2005,
CHF 18


Thomas Müllenbach, Das ganze Leben, 2001, sign.,
CHF 90  (wenige Exemplare)

per E-Mail bestellen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 


Buchhandel 30 % Rabatt, portofrei 

 

  Kunst am Bau Potsdam 

Kunst und Bau Nummer 1
Potsdam Stadtschloss
Zugabe – ein Kunstwerk von Florian Dombois


Texte:
Vera Bühlmann: Die Geburt des Komischen – Oder: Wie das Nichts seine Authentizität durch Einkleidung erlangt
Ellen Blumenstein: Skulpturen in Raumzeit
Dieter Mersch: Die Zugabe von Florian Dombois
Tim Kammasch: Zugegeben die Staatsraison: Die Follies von Florian Dombois im Innenhof des Potsdamer Stadtschlosses
Isabel Mundry: Anwesend abwesend
Jan Svenungsson: Sich Modelle vorstellen

Herausgeber: Josef Felix Müller
Gestaltung: Krispin Heé, Samuel Bänziger
Ausführung: Ruksaldruck Berlin
Copyright: 2014 Vexer Verlag St.Gallen und die Autoren
ISBN 978 3 909090-64-8

CHF 9 / Euro 7

Per E-Mail bestellen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

 

Joëlle Lehmann
100 things stolen by my father

Deutsch - Englisch
Umfang: 112 Seiten
Format: 135 x 194 mm
Verarbeitung: Softcover, offene Fadenheftung
Papier:  115gr. Munken Cream
Gestaltung: Kasper Kobel
Produktion: Kösel
Auflage: 500 Exemplare
ISBN:  978-3-909090-63-1 

Diese Publikation konnte realisiert werden dank einem
Werkbeitrag der Stadt Burgdorf an Joëlle Lehmann.

 

CHF 25
Per E-Mail bestellen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Text Salome Hohl (PDF)

 

 

 

 

 

 

 

 

Wolfram Lotz
Erscheinungen


Zwei mysteriöse Erzählungen befinden sich in diesem kleinen Prosabuch: Von rätselhaften Engelserscheinungen im 20. Jahrhundert in Nordamerika berichtet die eine, von Sichtungen eines geheimnisvollen Tieres in Südamerika die andere.
Wolfram Lotz erzählt in miniaturartigen Episoden von diesen merkwürdigen Phänomenen. Und ganz nebenbei – und doch vor allem! – vom Schicksal derer, denen diese Begegnungen zufällig widerfahren.
Die „Erscheinungen“ sind ein ständiger, behutsamer Zusammenstoß von Banalem und Übersinnlichem, von Schönheit und Grausamkeit, von Komik und Tragik.
Josef Felix Müller ergänzt die Erzählungen mit zwei fröhlich-ironischen Bildfolgen, die auf eine den Texten ganz ähnliche Art funktionieren: Obwohl die Bilder immer vollständiger, immer genauer werden, verweigern sie zuletzt die Offenbarung - und bewahren so das Geheimnis!


Erschienen 2014 in einer Auflage von 500 Exemplaren, mit den zwei Bildfolgen „Hildegards Erscheinung“ und „OKANUGUS AUGE“ von Josef Felix Müller.

 

Gestaltung Kasper Kobel
112 Seiten, Broschur
20,8 x 13 cm
ISBN 978-3-909090-61-7

CHF 20
Per E-Mail bestellen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Artikel im "Schwarzwälder-Bote"

Artikel im Tagblatt vom 17.6.2014,  Artikel als PDF

 

rene-cover-2

rene-vernissage-bestellkarte-1 Bestellkarte PDF

  

 

 

Herzliche Einladung zur Buchvernissage:

Donnerstag, 27. März 2014
um 18.00 Uhr

Kunsthalle Luzern
Löwenplatz 11
6004 Luzern

 

René Odermatt

Das Buch erscheint als Band 10 in der Publikationsreihe "Junge Kunst" der Stadt Luzern.

100 Seiten, vierfarbig, Fadenheftung, hardcover in Leinen, mit Essay von Max Wechsler.

Gestaltung Hi,
Auflage 500 Exemplare
Vexer Verlag 2014
ISBN: 978-3-909090-62-4

 

CHF 34
Per E-Mail bestellen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Odermatt saeule2

Odermatt saeule   

René Odermatt

Gebogene Säule, 2014

Holzobjekt

Nussbaum,
46 cm x 10.5 cm x 5.5 cm

6 Exemplare signiert und nummeriert

 

Exklusiv für den
Vexer Verlag

 

CHF 700
Per E-Mail bestellen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

 

 

 

Erik Steinbrecher
7 Seiten Theorie, Nr.1 (Pilot)

7 Seiten Theorie. Das ist Kunst Theorie auf 7 Seiten. Die Künstleredition ist nummeriert und signiert und auf 100 Exemplare beschränkt. Wir empfehlen die Sammlung mit Nr.1 zu beginnen:

Theorie: Erik Steinbrecher
Inhaltsblock: 4 lose Texttafeln Mit Siebdruck schwarz auf weissen Karton gedruckt
Format: 28.4 x 18.8 cm Schutzumschlag: Nummeriert und signiert 1/100 – 100/100 Zusatz: Gummiband
Auflage: 100 Exemplare + 18 ea + Archivexemplare
Redaktion: Vera Ida Müller, Vexer Verlag Büro Berlin
Gestaltung: Krispin Heé und Vera Ida Müller 

Wir feiern die Edition anlässlich der Leipziger Buchmesse.
Mit Michael Barthel, Variationen zu 7 Seiten Theorie von Erik Steinbrecher.

Freitag, 14. März 2014 im Alabama, Sir, Leipzig

Save the date! Weitere Infos folgen! 

© Vexer Verlag, St.Gallen
ISBN 978-3-909090-60-0

 

CHF 80
Per E-Mail bestellen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Letzthin in St.Gallen

Glosse von Walter Morgenthaler, nachzulesen unter www.wmorgenthaler.ch/glossen

 

 

Vexer Verlagspräsentation 2013 

Samstag 7. Dezember 2013 ab 14.00 Uhr


Herzliche Einladung zu «Schnäppchen und Häppchen 2»
an der Brauerstrasse 27 b, 9000 St. Gallen.

Selbstverständlich werden alle Neuerscheinungen im
Mittelpunkt stehen. Dazu präsentieren wir aber auch
rare Schnäppchen aus unserem Archiv und tischen feine
Häppchen aus der Küche auf.

Programm

14.00     Lorenz Olivier Schmid spricht zu
«Anthologie Bd. I» und über seine Arbeiten


15.00     Patricia London Ante Paris
• Patricia London Ante Paris
• IN DIE LUFT FLIEGEN
• eine akkustische partizipative Performance


16.00     Flavio Micheli
präsentiert die neue Edition «TIME AND AGAIN»


17.00     Petra Ronner und Peter Schweiger
machen «BALLADADA» hör- und erlebbar


18.00     Peter Liechti, Klartext

 

Felix der Verleger auf Art TV

 

 

 

Edition 2013
“TIME AND AGAIN”

6 Farbfotografien gedruckt auf Büttenpapier
Sechs Blätter, je 40 x 60 cm
In Kartonmappe
Auflage 1/6 bis 6/6
Text Thamar Ette
Vexer Verlag 2013

Preis CHF 1’800
per E-Mail bestellen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 Time and Again


 

 


 

 

Anerkennungspreis 2013

Öffentliche Preisfeier
Dienstag 5. November 18:00 Uhr
Palace St.Gallen

Josef Felix Müller wird für seine Tätigkeit
als Verleger mit dem Anerkennungspreis der
Stadt St.Gallen ausgezeichnet. JFM gründete
den Vexer Verlag 1985. In den letzten 28
Jahren entstanden Bücher, Editionen, Videos,
Multiples, Musikproduktionen, Künstlerbücher
und Schriften mit einem starken Bezug zur
bildenden Kunst.


Laudatio: Rainer Stöckli


Grosse Freude herrscht allenthalben in
diesem langen, engen Tal.

 

Artikel von René Hornung im Hochparterre vom 6.11.2013 zur Verleihung des Anerkennungspreises
Link zum Hochparterre

Artikel im Tagblatt vom 6.11.2013 zur Verleihung des Anerkennungspreises der Stadt St.Gallen
Artikel im Tagblatt vom 6.11.2013

Würdigung von Corinne Schatz im Kulturmagazin Saiten Nr. 228 / November 2013
pdf icon2 Text als PDF öffnen

Dankesrede von Josef Felix Müller anlässlich der Verleihung des Anerkennungspreises der Stadt St.Gallen am 5.11.2013
pdf icon2 Text als PDF öffnen

 

Peter Liechti

Klartext, Fragen an meine Eltern

„Klartext“ ist ein Sprachmonument, das ergreifende Protokoll einer Forschungsreise, die der Filmemacher Peter Liechti unternimmt zur Terra Incognita einer Liebe, die ihm ebenso rätselhaft erscheint wie bedrückend, so unergründlich wie eigensinnig, so faszinierend wie kostbar: die Liebe seiner Eltern, ihr Leben als Ehepaar seit mehr als sechzig Jahren.
 

Format: 13,5 × 20,9 cm
Umfang: 192 Seiten, Fadenheftung
Leinen, 2 Lesebändchen, Farbschnitt
Umschlag unter Verwendung einer Skizze der Figurenbauerin Eva Ruch
Fotos der Figuren von Eva Ruch: Thomas Krempke
Gestaltung: TGG Hafen Senn Stieger
Das Buch erscheint im August 2013 im Vexer Verlag St.Gallen,
mit einem Klappentext von Ruth Schweikert.
Das Buch wurde grosszügig unterstützt von Hannelore Fuchs,
Stadt St.Gallen, Kanton St.Gallen, Stadt Zürich,Kanton Appenzell Ausserrhoden
ISBN 978-3-909090-59-4

 

CHF 34
Bestellen per mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

"Am Schorf kratzen, der Leben heisst"
Artikel zur Vernissage, im St.Galler Tagblatt vom 22. August 2013

Buchtipp auf Radio SRF

BalladadaWeb 

BALLADADA
CD von Petra Ronner und Peter Schweiger

CD Taufe am 18. April 2013 ab 20.00 Uhr im CABARET VOLTAIRE ZÜRICH

Mit Werken und/oder Texten von: Hans Arp, Hugo Ball, Johann Matthäus Bechstein,
Ludwig van Beethoven, Raoul Hausmann, Otto Nebel, Petra Ronner, Gerhard Rühm,
Eric Satie, Paul Scheerbart, Arnold Schönberg, Franz Schubert, Peter Schweiger,
Kurt Schwitters, Walter Serner, August Stramm, Tristan Tzara.
Der Inhalt der CD beruht auf der szenischen Produktion
‚Karawane, die Treppe hinuntersteigend’ uraufgeführt im sogar Theater Zürich 2011

Aufnahme: 24.-26. Januar 2013 im Atelier 17a Zürich
Flügel: August Förster 1935
Schnitt, Mischung: Ernst Thoma, Studio für sounddesign, Stein am Rhein
Grafik: Muriel Droz Zürich
Herstellung: marcon new media makers gmbh
Auflage 300 Exemplare, Dauer: 65‘40‘‘
© 2013 Vexer Verlag und die Autoren
ISBN 978-3-909090-57-0

CHF 30

Per E-Mail bestellen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Lorenz Olivier Schmid 
Anthologie Bd. 1


Diese Publikation ist eine Blütenlese im wahrsten Sinn des Wortes: von Frühjahr bis Herbst 2012 hat Lorenz Oliver Schmid Pflanzen zwischen säurefreien Karton und entspiegeltes Glas gepresst und das farbenprächtige Aufglimmen der Präparate im Auf- und im Streiflicht
aufgenommen. Das Buch erscheint als Band 9 in der Publikationsreihe „Junge Kunst“ der Stadt Luzern. Klaus Merz hat freundlicherweise seinen Text „Der gestillte Blick“ für diese Publikation zur Verfügung gestellt. Die sorgfältige Gestaltung besorgte: Hi, Megi Zumstein und Claudio Barandun mit Sven Mathis. Dieses Buch wurde in sechs Farben in der Druckerei Odermatt produziert und in der Buchbinderei Burkhard gebunden.
68 Seiten, davon 64 Seiten sechsfarbig gedruckt, Fadenheftung, eingeschlagener Leinenumschlag. 32 x 23,5 cm.

ISBN: 978-3-909090-56-3        
Auflage 500, davon 300 signierte und nummerierte Exemplare

 

V E R G R I F F E N  
 

per E-Mail bestellen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

----------------------------------------------------

Requiem und Wiegenlied

Der Künstler und Absolvent der Hochschule für Design und Kunst Luzern, Lorenz Olivier Schmid, hat im St. Galler Vexer Verlag seine «Anthologie Band I» herausgebracht. Ein Werk wie ein Wunder – nicht nur für Wundernasen.

BRIGITTE SCHMID-GUGLER

Artikel im Tagblatt vom 10.12.2013

 

WLotz Mama Cover

WLotz Mama Innenansicht

 

Wolfram Lotz
MAMA - EINE SZENE

So heisst die Erstveröffentlichung des gleichnamigen Bühnenstücks von Wolfram Lotz. Die Arbeit von Wolfram Lotz lernte ich anlässlich der Veranstaltungsreihe „Bücher laden ein“ kennen. Wolfram las zusammen mit Dorothee Elmiger auf Einladung des Bücherladens in der Altpapiersammelstelle in Appenzell.
Der wunderbar skurrile Text hat mich zu meiner 16 teiligen Bildfolge „BREI“  inspiriert. In 16 Fotos dokumentierte ich das Verschwinden eines Gesichts, das ich mit Holundermus auf einen Haferbrei gemalt und anschliessend gegessen habe.


 Zeitungsartikel im Tagblatt vom 10.5.2013 als PDF öffnen

Wolfram Lotz (*1981 in Hamburg) ist Lyriker, Dramatiker, Erzähler und Hörspielautor.
Der Apothekersohn wuchs im Schwarzwald in Bad Rippoldsau auf. Er studierte an der Universität Konstanz und am Deutschen Literaturinstitut Leipzig.
21 x 13 x 11 mm. 50 Seiten, schwarz weiss und farbig gedruckt auf 400 Gramm Karton. Flatbind.
1. Auflage 300 Exemplare. Jedes Exemplar ist von beiden Autoren signiert, nummeriert und gestempelt.
ISBN 978-3-909090-55-6  


CHF 55   
Bestellen per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

Bernard Tagwerker

 

to whom it may concern

 

Ein Künstlerbuch, das nicht Werke abbildet, sondern selber ein Kunstwerk ist.

 

Dieses Buch erscheint anlässlich des siebzigsten Geburtstages von Bernard Tagwerker im Oktober 2012. Mit diesem Künstlerbuch wird das originale und einzigartige Werk des Künstlers gewürdigt 
Die konsistente Grundlage des Werkes von Bernard Tagwerker ist die Zufallsmethode, die benutzt wird, um regelbasiert einen Prozess zur Formgebung einzuleiten, dessen Ausgang ungewiss ist. 
In diesem Künstlerbuch hat Bernard Tagwerker Textfragmente aus Fachbüchern von mehreren Autoren – die für ihn und seine Arbeit von besonderer Bedeutung sind – in verschiedene Zahlensysteme transferiert. Die umgewandelten Textfragmente der zwölf Autoren, sind in unterschiedlichen Farben gedruckt. 
Der erste Text ist durchgehend von der Seite 9 bis Seite 200 gedruckt und bildet die Basis für das ganze Buch. Der zweite Text beginnt auf Seite 25. Das zweite Druckfarbwerk wird dazu geschaltet und überdruckt die Seiten 25 bis 200. Dieses Prinzip des Überdruckens wird konsequent bis zum zwölften Textfragment durchgeführt. Das Buch verdichtet sich bis zum Ende immer mehr. Der Effekt, der durch den zwölffachen Überdruck und den dadurch resultierenden Mischfarben entsteht, unterliegt dem Zufallsprinzip und kann weder vorausgesehen noch gesteuert werden. 
Der Künstler arbeitet zwar nach dem Zufallsprinzip aber bei der Ausarbeitung seiner Konzepte überlässt er nichts dem Zufall.
Das Buch ist eine exklusive Edition anlässlich des 70. Geburtstages von Bernard Tagwerker.

 

208 Seiten, Fadenheftung, Leineneinband, Format: 330 x 240 mm.
Diese Publikation wurde unterstützt durch: Kanton St.Gallen, Kanton Appenzell Ausserrhoden, Stadt St.Gallen, Steinegg - Stiftung Herisau, Dr. Fred Styger - Stiftung Herisau, TISCA-TIARA Stiftung Bühler.
Gestaltung TGG, Produktion Ostschweizer Druck AG.
Vorwort: Frau Dr. Beate Henn-Memmesheimer, Professorin für Germanistische Linguistik an der Universität Mannheim, Nachwort: Josef Felix Müller. Vexer Verlag St.Gallen 2012.
ISBN 978-3-909090-51-8
Vom Künstler signierte und nummerierte Auflage: 300 Exemplare plus 100 Belegexemplare.

 

CHF 90 
Bestellen per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

Roman Signer

Vexer-Necker-Skulptur
(Buch mit beiliegender DVD)

Dokumentation der gleichnamigen Arbeit von Roman Signer, die für die Ausstellung "Felix der Verleger" in der Propstei St.Peterzell entstanden ist. 1988 erschien im Vexer Verlag das von Josef Felix Müller gestaltete Buch „Skulptur“ über die Arbeit von Roman Signer mit einem ausführlichen Text von Corinne Schatz. Diese Publikation dokumentierte damals erstmals umfänglich die verschiedenen skulpturalen Aspekte im breitangelegten Werk von Roman Signer. Bei all diesen Arbeiten spielt der Faktor Zeit eine grosse Rolle. Nun hat Roman Signer nach fast 25 Jahren aus einem Teil der Restauflage seiner Bücher eine neue Skulptur geschaffen. An langen Schnüren befestigt, wässerten wir 112 Bücher für längere Zeit im Necker. Durch die Einwirkung des Wassers verwandelte sich jedes Buch zu einem individuellen Objekt.
Im Dachstock der Propstei St. Peterzell wurden 111 Bücher luftgetrocknet und bilden nun eine neue skulpturale Arbeit von Roman Signer. Ein Exemplar wurde vom Necker verschlungen.
Mit einem Text von Josef Felix Müller. Fotos und Gestaltung Ramon Lenherr.
24 Seiten, in festem Umschlag. 16 teilweise ganzseitige Farbabbildungen.
Format: 29 cm x 18,6 cm. Spezielle, flache Klebebindung. Herstellung Niedermann Druck AG St.Gallen.
Dieser Publikation liegt eine DVD bei. Film und Schnitt Ramon Lenherr, Produktion Videstudio Bömmel.


ISBN 978-3-909090-54-9
Limitierte Auflage 300 nummerierte Exemplare.

CHF 55
per E-Mail bestellen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Tamara Weibel

Wunschbrunnen
Vom Glauben an das Wasser und an das Wünschen

Mit dem Begriff Wunschbrunnen ist der Brauch gemeint, eine Münze in einen Brunnen zu werfen, in der Hoffnung, ein Wunsch erfülle sich durch die Kraft des Wassers. Ein Ritual, das es schon lange gibt, aber kaum erforscht ist.
Allein der Begriff ist schwierig zu fassen. Der Wunschbrunnen existiert weder im „Deutschen Wörterbuch der Gebrüder Grimm“ aus dem 19. Jahrhundert noch im aktuellen Duden. Der Brauch hingegen ist lebendig. In Rom werfen täglich Hunderte von Menschen Münzen in den Wunschbrunnen. Hinter dem Ritus steht der Wunsch nach Optimierung. Die verborgenen Wünsche werden der Quelle als Ort des Ursprungs anvertraut. Zugleich wird mit dem Wurf der Münze ein Akt des Opferns betrieben. Man hofft, die Gabe von Geld unterstütze die Erfüllung des Wunsches.
Der Wunschbrunnen eröffnet ein Spektrum von Assoziationen. Es sind sowohl historische, ethnologische, literarische als auch philosophische, psychologische und religionswissenschaftliche Aspekte angesprochen. Diese Publikation soll Anstösse zum Nachdenken und Weiterwünschen geben. Bildhaft gesprochen ist sie ein sich öffnender Fächer.
Der Text ist dreigeteilt. Im ersten Teil steht der Brunnen im Mittelpunkt.
Es wird ein Blick zurück geworfen auf Bräuche und Legenden rund ums Wasser.
Der zweite Teil widmet sich dem Wunsch. Ausgehend von der Märchenliteratur geht er einem Hauptwunsch unserer Zeit nach, demjenigen nach dem Glück. In einem letzten Teil spannt der Text den Bogen zum dreiteiligen Kunstwerk „Wunschbrunnen“ von Josef Felix Müller.

Format: 19,1 x 12,8 cm. 80 Seiten,davon 8 Farbseiten, teilweise ausklappbar, Fadenheftung, Gestaltung Gaston Jsoz Berlin, Druck H&P Druck Berlin, Bindearbeit Bettina Mönch Leipzig, Fotos von der St.Galler Kantonalbank Filiale Bruggen: Anna Tina Eberhard, Fotos von JF Mueller an der Odilienquelle: Monika Müller-Hutter.


Auflage 500 Exemplare
ISBN 978-3-909090-52-5

CHF 20    
per E-Mail bestellen Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Vanja Hutter

Buch der Niederlagen
Fotokopien eines Skizzenbuches, individuell von Hand zugeschnitten auf ein schlankes Din A5 Format und von Hand gebunden.
Serie der neuen Planeten Nr. 1, Juli 2012
Fortlaufend nummeriert und signiert

CHF 30    
per E-Mail bestellen Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Felix der Verleger
18. August - 16. September 2012

Ausstellungseröffnung
Freitag, 17. August 2012, 19 Uhr

Es sprechen
Corinne Schatz, Präsidentin der St.Galler Kulturstiftung
Josef Felix Müller, Künstler und Verleger

Es singen und spielen
Alte Pilger- und Volkslieder, Die Musikantinnen Ruth Degen und Christine Schmid

anschliessend Apero

 

Propstei St. Peterzell
Öffnungszeiten:
Mittwoch - Samstag, 14 - 17 Uhr
Sonntag, 10 - 17 Uhr

www.ereignisse-propstei.ch

 Ausstellungsplakat

 

Dada Poesie
“Modul BMK – BMK - 11H – INT – PRFO – 01”
Das Buch mit dem geheimnisvollen Namen erscheint im Vexer Verlag St.Gallen als begleitende Publikation zur Ausstellung “Dada New York III: The Metaphysics of Sitting“, die vom 2. März bis 27. Mai  im Cabaret Voltaire  in Zürich stattfindet.
 

Texte von:
Linda Armbruster, Judith Balla, Sofia Bempeza, Jane Erdmanski, Hugo Flow, Claude Gasser,
Michèle Graf, Selina Grüter, Bella Ledzion, Joëlle Lehmann, Philip Leutert, Mistophell, Marianne Müller,
Thomas Müllenbach, Irma Novakovic, Lina Ruske, Aljoscha Thomas, Valéry Voeten, Maya Wipf und jfm.

<In diesem Buch sind Texte versammelt, die während und im Modul „Dada in New York und die Folgen für die Kunst“ des Departements Kunst & Medien Bachelorstudiengangs Medien & Kunst der Zürcher Hochschule der Künste entstanden sind. Vorgabe war, zu jeder wöchentlichen Sitzung ein Gedicht mitzubringen, welches dann im Plenum vorgetragen wurde….. Diese Gedichte wurden gesammelt und werden in diesem Buch gedruckt zur Verfügung gestellt. Alles wurde genommen, es gab kein Ausschlussverfahren, weder durch Kuratieren noch redaktionelle Eingriffe, um die Qualität des Buches vermeintlich zu verbessern.
Das Buch ist ein kollektives Tagebuch, eine Art Journal, das nicht die Taten und Tätigkeiten einer Gruppe festhält, sondern vielmehr ihre beiläufigen Gedanken, ihre unvermuteten Stimmungen und unbewussten Sehnsüchte…. >

Herausgeber: Marianne Müller und Thomas Müllenbach
Vorwort: Adrian Notz
Gestaltung: Joëlle Lehmann, Kasper Kobel
Druck und Ausrüstung: Niedermann Druck AG St.Gallen
Druckkosten-Zuschuss:
Departement Kunst & Medien, DKM/Zürcher Hochschule der Künste ZHDK.
und von der  Ria + Arthur Dietschweiler Stiftung St.Gallen. www.dietschweiler-stiftung.ch

206 Seiten, 10,8 x 15 cm, Schrift GT Federal
Gedruckt auf Munken Print Cream
Umschlag Originalsiebdruck, ULDRY Siebdruckerei Bern
Auflage 500 nummerierte Exemplare

CHF 20
                                                            
per E-Mail bestellen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Anastasia Katsidis
Werkbuch


In diesem Werkbuch wird erstmals die künstlerische Arbeit von Anastasia Katsidis dokumentiert.
Texte: Annamira Jochim, Nadine Wietlisbach, Übersetzung ins Englische Shaun Whiteside.

Die Publikation erscheint als Band 7 in der Reihe "Junge Kunst" der Stadt Luzern.

Gestaltung: www.c2f.to
128 Seiten, Fadenheftung, geprägter  Leineneinband, Buchblock 24 x 16 cm
Auflage 600 Exemplareplus 10 Sonderausgaben mit einer Originalzeichnung auf dem Schuber
Verlag Vexer, St.Gallen, 2011



Werkbuch CHF 26 
signierte Sonderausgabe CHF 250

per E-Mail bestellen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Das Haus – ein Bericht
Text von Walter Morgenthaler, Fotografien von Ute Schendel.

In diesem Text werden die Räumlichkeiten eines Rheintaler Hauses, Zimmer für Zimmer, abgeschritten und die Spuren entziffert, die sich in ihnen als Geschichte der Hausbewohner abgelagert haben. Die Schwarz-Weiss-Bilder von Ute Schendel lenken den Blick auf die gleichen Räume, um sie, mit und gegen den Text, ihre eigene Geschichte erzählen zu lassen.
Mit einem einleitenden Text von Peter Zumthor.

Diese Publikation wurde unterstützt durch: Südkultur,
Fachausschuss Literatur BS/BL und Migros Kulturprozent.

Gestaltung: Hanspeter Kersten Basel
64 Seiten, Fadenheftung, 23,5 x 15,5 cm
Auflage 600 Exemplare

Herausgegeben 2011 von Josef Felix Müller im Vexer Verlag
ISBN 978-3-909090-47-1  

 

 

CHF 25
per E-Mail bestellen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Alix Stadtbäumer   
Die Erde ist eine Kartoffel
Texte von Diana Ebster, Johannes Muggenthaler, Heinz Schütz,

Das  Buch bietet einen umfangreichen Überblick über die skulpturalen  Arbeiten der in München lebenden Künstlerin Alix Stadtbäumer. Texte und ein Interview  geben Einblicke in die künstlerische Praxis im Umgang mit  der Natur und der persönlichen Sicht auf eine alltägliche Welt. Diese Publikation wurde gefördert durch die Erwin und Gisela von Steiner-Stiftung München.

Alix Stadtbäumer: „Für meine Arbeit habe ich die Kartoffel schon immer gedanklich umkreist, sie aber erst vor einigen Jahren wieder entdeckt, als ich in meiner Küche Kartoffelknollen fand, die merkwürdige Austriebe entwickelt hatten. Ich beobachtete über einen längeren Zeitraum die sich verändernden Knollen in meinem Atelier und zeichnete sie in verschiedenen Stadien des Austreibens. Ich habe mich immer gewundert, mit welcher Kraft die Triebe wuchsen obwohl die Kartoffeln kein Wasser und wenig Licht bekamen.  Die einfache, unwuchtige Form der Kartoffel, die auch etwas Komisches hat, gefiel mir schon immer. Die Kartoffel hat für mich auch etwas Essentielles als Nahrungsmittel. Ich verbinde sie mit der Einfachheit und der Kraft des vermeintlichen Arme-Leute-Essens.“
(im Gespräch mit Diana Ebster)

Gestaltung: Keller Maurer Design, München mit Anja Gindele.88 Seiten, Fadenheftung, Leineneinband, 24 x 32 cm

Auflage 750 Exemplare, davon 25 Ex. signierte Sonderausgaben, mit einem beiliegenden Farbholzschnitt.          

Herausgegeben im Frühjahr 2011 von Josef Felix Müller.
Vexer Verlag ISBN 978-3-909090-49-5

 
Normalausgabe CHF 48 
Sonderausgabe mit Holzschnitt CHF 130
per E-Mail bestellen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

VPeter Liechti
Waldschrat
Eine sechsteilige Fotoserie

Peter Liechti ist als Filmschaffender international bekannt geworden. Seine filmische Arbeit basiert
auf einer starken Bildsprache. Bei den Vorbereitungen seiner Filme benutzt Peter Liechti auch die Fotokamera um Orte zu erkunden und während den Dreharbeiten entstehen immer wieder starke Filmsequenzen, die als Bildstrecken für den Film entwickelt werden, die dann aber bei den Schneidearbeiten des Filmes aus verschiedensten Gründen weggelassen werden.
Waldschrat entstand im Herbst 2007 während der Dreharbeiten zum Film "The Sound of Insects"
Peter Liechti hatte den Künstler H.R. Fricker zu einem filmischen Experiment mit einer
Wärmebildkamera eingeladen. Fricker stellte sich liebenswürdigerweise als Waldschrat zur Verfügung.

Auflage 1/6 – 6/6
plus 2 Künstler- und ein Archiv Exemplar
Format der Fotoabzüge je 24,7 x 30,7 cm
Alle Fotos sind von Peter Liechti signiert und
nummeriert, in einer Kartonmappe
Vexer Verlag St. Gallen, Sommer 2011

 

V E R G R I F F E N

H.R. FRICKER
GLOBALTRUEB
Anagrammatisches Multiple
ROT - GELB - BLAU
GLOBALTRUEB
Auflage 1/9 bis 9/9 + 2 e.a.
Höhe: 10 cm,  Breite: 94 cm,  Tiefe: 3 cm
Vexer Verlag 2010


CHF 900 
per E-Mail bestellen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Thomas Müllenbach
NACKTBUCH

Über 300 Texte von Thomas Müllenbach die in den letzten Jahren entstanden sind.
Geschrieben in einer direkten und unverblümten Sprache, die man nicht in jedem Fall als politisch korrekt bezeichnen kann. Das schlanke Hochformat mit sonnengebräuntem Umschlag gehört als gute Nacht Lektüre neben jedes Bett.  

90 Seiten, 1. Auflage 300 Exemplare Format: 260 x 162 mm. Herausgegeben von Josef Felix Müller Vexer Verlag St.Gallen, Februar 2010.  
ISBN 978-3-909090-42-6


Normalausgabe
CHF 30.- 
per E-Mail bestellen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

20 Sonderausgaben mit einem signierten Originalaquarell "Nacktarsch" im Format 250 x 150 mm
Sonderausgabe 


V E R G R I F F E N

 

 

Thomas Müllenbach
GELDRÄUME   

Dieses Buch erscheint anlässlich der gleichnamigen Ausstellung
im KUNST(ZEUG)HAUS Rapperswil.
Vorwort: Daniela Hardmeier, Texte von: Gerold Späth "Wahrhaftiger Bericht über einen Besuch beim Maler Thomas Müllenbach, welcher allerdings grad nicht zu Hause war…",  Peter Gross "Zwischenwelten", Harry Lehmann "Geldräume", Werner Oechslin "Die Transparenz der Bank"

Gestaltung Hi, Megi Zumstein & Claudio Barandun

84 Seiten,  33 Farbabbildungen, Auflage 600 Exemplare
Format: 260 x 198 mm, Fadenheftung
Vexer Verlag St.Gallen im April 2010
ISBN 978-3-909090-43-3

CHF 38
per E-Mail bestellen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 


Christoph Gallio

SOZIALE MUSIK

Dieses musikalische Werk von Christoph Gallio entstand 2009 in Berlin in Kooperation mit verschiedenen Berliner Musikern. "Soziale Musik" ist ein Solowerk. Es besteht aus 147 äusserst kurzen Loops. Das Instrument Saxophon wird nicht auskultiert und mit innovativem Eifer zerlegt, sondern vielmehr auf seinen Sprachcharakter hin abgetastet. Kein Katalog der Möglichkeiten also, sondern eher eine Sammlung von Klangsituationen, die sich lose aufeinander beziehen lassen. Das "Nichts" – also die Abstände zwischen den Loops – hat den gleichen Stellenwert wie die Musik. Man kann das Werk als "Audio Poverty" bezeichnen.   

Das Projekt "Soziale Musik"  will die Hörer beteiligen. Um sich der "sozialen" Musik zu bedienen, braucht es keine musikalischen Kenntnisse. Der Verzicht auf "erlernte" Rollen (Produzent / Konsument) öffnet den Raum für ein freies Umgehen mit Musik.

Die CD ist frei duplizierbar. Jeder kann sie im Zufallsmodus, nach Belieben zeitverschoben, stop and go, auf mehreren Geräten in einem Raum, im ganzen Haus oder im öffentlichen Raum abspielen. Der Hörer kann/darf sich am (Entstehungs-)Prozess der Musik beteiligen.

Die 7" Schallplatten können auch von DJs oder Klangkünstlern benutzt werden und einzelne Musikteile für andere, neue Musikprojekte gesamplet oder verfremdet werden. Auch die LP-Drehgeschwindigkeit (33 ⅓ rpm) ist möglich.

Die bis ins letzte Detail durchgestalteten Tonträger kann man sich aber auch „passiv“ anhören und dazu seine eigenen Geschichten erfinden.

Durch das Hinzuziehen von Gästen wird die Idee und das Bedürfnis, andere teilnehmen zu lassen, auch auf die Ebene des Produzenten verlagert.

"Soziale Musik ist urbane Musik. Sie hat sowohl etwas mit Entfremdung und Vereinsamung als auch mit der Zurückeroberung der sozialen Gemeinschaft im städtischen Umfeld zu tun. Gallios Duette mit Berliner Künstlern und Musikern deuten einfache, binäre Verknüpfungen an. Es sind labile Beziehungen und flüchtige Bekanntschaften, die tönend Gestalt annehmen. Das Episodische des musikalischen Augenblicks entspricht dem sprunghaften Erlebnishorizont des städtischen Alltags"
Guests: Andrea Neumann, Kazumi, Hans Benda, Helmut Erler, Sven-Åke Johansson, Jan Roder, Olaf Rupp, Oliver Steidle.   

www.soziale-musik.ch

Cover Art: Christine Streuli
Graphic Design: Anne Hoffmann
Text: Björn Gottstein

Die Produktion SOZIALE MUSIK beinhaltet eine CD, 29.44 und zwei Vinyl Singels.

Side A, 4:40, Side B, 4:55, Side C, 4:46, Side D, 4:49

Diese Produktion wurde unterstützt durch: Aargauer Kuratorium, Migros Kulturprozent, Stadt Baden, Hans und Lina Blattner-Stiftung.

Auflage 500 Exemplare
Format: 19,5 x 18,5 cm
Vexer Verlag St.Gallen August 2010

ISBN 978-3-909090-44-0

CHF 32
per E-Mail bestellen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Peter Liechti
Lauftext - ab 1985

In diesem Buch wird erstmals die textliche Arbeit des Filmers Peter Liechti zusammengefasst und veröffentlicht.Peter Liechti sagt dazu: „Die vorliegenden Texte sind alle parallel zur Arbeit an meinen Filmen geschrieben worden. Für mich bedeuten sie gleichermassen Reflexion, Repertoire, Kommentar, innerer Monolog oder  "Nebenprodukt" meiner Filmerei. Schreiben und Filmen gehören bei dieser Arbeitsweise untrennbar zusammen.“

Lektorat Corinne Schatz.
Gestaltung TGG St.Gallen.
Herausgegeben von Josef Felix Müller.   

Dieses Buch wurde unterstützt von der Stadt St.Gallen, Kanton St.Gallen, Kanton Appenzell Ausserrhoden, Stadt Zürich, Fredy und Regula Lienhard-Stiftung Teufen.

268 Seiten, Fadenheftung, geprägter  Leineneinband, Buchblock 24,5 x 17,5 cm
Auflage 1000 Exemplare,  Vexer Verlag St.Gallen,  2010   

CHF 38
per E-Mail bestellen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

ROLF WINNEWISSER


Portrait Bruno Steiger
Linolschnitt 2009, Papierformat 25 x 35 cm

Dieser Linolschnitt entstand für den Umschlag der CD
Bruno Steiger Amerikanische Musik Deutsche Fassung
21 Handabzüge, signiert und nummeriert von 1/21 bis 21/21

Vexer Verlag St.Gallen, 2009

CHF 300
Per E-Mail bestellen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

ROLF WINNEWISSER


Vorzugsausgabe zum Hörbuch von Bruno Steiger
Amerikanische Musik  Deutsche Fassung

Jedes Auflagenobjekt ist ein Unikat.
Glas mit Ölfarbe bemalt, lose auf Kartonrahmen gelegt,
in Kartonschachtel, 5,5cm x 20 cm x 43 cm.

9 signierte und nummerierte Exemplare 1/9 – 9/9
Vexer Verlag St.Gallen, 2009

CHF 600
per E-Mail bestellen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

BRUNO STEIGER


Amerikanische Musik Deutsche Fassung
Am Anfang stand ein Titel. Amerikanische Musik Deutsche Fassung sollte die  programmatische Überschrift eines Textzyklus lauten, in welchem Bruno Steiger seine Erfahrungen im Umgang mit sprachlicher Materie zu erproben gedachte. Auf der Basis der Namen von 51 amerikanischen E-Musikern entstanden ebenso viele Texte. Einige durchliefen mehrere Phasen der Überarbeitung; die vorliegende Aufnahme beruht auf der integralen ersten Fassung von 2002.
Das Projekt war von Beginn an als Kollaboration zwischen Bruno Steiger und dem Künstler Rolf Winnewisser geplant. Winnewissers im Booklet dokumentierte „Instrumentation“ entstand parallel zu Steigers Textarbeit. 2009 hat Rolf Winnewisser für eine Vorzugsausgabe dieser Edition ein weiteres Instrument geschaffen.

Hörbuch gelesen vom Autor, 60 Minuten

Auflage 500 Exemplare, Mai 2009
ISBN 978-3-909090-39-7
Vexer Verlag St.Gallen, 2009


CHF 36.90 
Per E-Mail bestellen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Manual
Otto Heigold

Künstlerbuch 
Der 1943 in Uznach geborene und heute in Reussbühl lebende Künstler Otto Heigold ist ein ausgewiesener Spezialist für Kunstdrucke. Er lehrte von 1970 bis 2008 an der Hochschule Design& Kunst in Luzern. Eine Passion des Künstlers liegt darin, mit einer kleinen und bescheidenen Infrastruktur einen möglichst grossen Bilderkosmos zu erforschen und mit einfachen Mitteln festzuhalten. In den letzten zwanzig Jahren schuf der Künstler hunderte von selbstgeschnittenen Gummistempeln. Auf kleinstem Format entstand ein unglaublich reiches eigenes Bildalphabet des Künstlers. Die Drucklegung dieses Buches wurde gefördert durch den Kanton St.Gallen, den Kanton Luzern und durch den FUKA-Fonds der Stadt Luzern.

 
In-Design TGG St.Gallen, Druck Ostschweiz Druck AG Faksimiledruck von 582 Stempelabdrucken. 1172 Seiten, einseitig gedruckt auf Bibeldruckpapier. Fadenheftung, Buchblock 21,5 x 14,5 x 3.5 cm.
Auflage 500 Exemplare, nummeriert, signiert und gestempelt.
Herausgegeben von Josef Felix Müller

 


CHF  90
per E-Mail bestellen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!