Museumsnacht swips

 

 

 

 

Lutz Guggi Cover low

Lutz Guggi 1 low

Lutz Guggi 2 low

Lutz Guggi 3 low

Lutz Guggi 4 low

 

 

Lutz Guggi Sonderedit low

Motorräder, Gebrannter Ton, 2017 (Preis auf Anfrage)

Lutz & Guggisberg

la grande invasion des peuples et des meubles

 

Erschienen anlässlich der gleichnamigen Ausstellung In der Fondation de l'Abbatiale de Bellelay 10.Juni bis 10. September 2017

Text: Marina Porobic, französich/deutsch

Übersetzung Anne Sophie Meili

62 Seiten, Klammerheftung mit vielen doppelseitigen Abbildungen.

Gestaltung: Selina Bütler

Druck: J.E. Wolfensberger AG

Auflage: 1000 Exemplare
32cm x 24cm

 

20 Vorzugsausgaben
signiert und nummeriert 1/20 bis 20/20

 

Publikation CHF 25 Euro 23
978-3-909090-88-4

 

bestellen per e-mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 Vera I Cover

Vera I Buch

 

Publikation - Vera Ida Müller

 

1 Sprache vermittelt Eindrücke

1 The language conveys impressions

2 Poster

2 Poster

3 Rote Linie am Horizont

3 Red Line on the Horizon

 

 

Die Publikation birgt 2 Hefte und drei Poster in sich und kann als modulares Tool, als Performance oder als Arbeitsmappe verstanden werden. Es werden spezifisch 2 Projekte und das aktuelle Schaffen der Künstlerin besprochen.

 

1 x Cover / 3 x Poster / 2 x Heft

Farbabbildungen und Text Englisch / Deutsch

Text Natalia Huser / Interview Vera Ida Müller und Natalia Huser

Konzeption Bildteil Vera Ida Müller / Konzeption Textteil Natalia Huser

Fotografie Wolfram Hahn, Luzia Broger und Vera Ida Müller

Lektorat Kirsten Rachowiak, München / Übersetzung Michael Wetzel, Berlin

Gestaltung Bänziger Hug, St. Gallen

Produktion Niedermann Druckerei

Auflage 300

 

© Vexer Verlag St. Gallen / Berlin 2017

ISBN 978-3-909090-82-2

 

Euro 35 / CHF 38

 

direkt bestellen bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 thebeach cover

thebeach 1

thebeach 2

thebeach 3

The Beach

 

Die Publikation The Beach führt das zweiteilige Ausstellungsprojekt von Nicky Broekhuysen (Berlin) und Joseph L. Griffiths (Melbourne) zusammen. Kuratiert wurde das Projekt von der Wahlberlinerin Sarah E. Davies (Melbourne), die auch Herausgeberin der im Vexer Verlag erschienen Publikation ist.

 

Als Hommage an den poetischen Schlachtruf „Sous les pavés, la plage!“ (Unter dem Pflaster liegt der Strand!) thematisiert The Beach das binäre Motto der 1968er und vergleicht dieses mit den sozialen und materiellen Strukturen von heute. Ursprünglich stand der Spruch für die Sehnsucht nach einem unberührten Paradies, in das die Menschheit zurückkehren könnte, und suggerierte gleichzeitig, die Möglichkeit zum Rückzug läge nur einen „Steinwurf“ entfernt. Heute lässt sich „der Strand“ nicht mehr losgelöst von seiner urbanen Entsprechung betrachten: Wir können die Natur nicht mehr als „das da drüben“ verstehen oder so tun, als hätte der Einfluss des Menschen keine dauerhaften Konsequenzen. Für diese Ausstell-ungsserie haben die Künstler The Beach, die binäre Beziehung zwischen Natur und Kultur bzw. zwischen dem Individuum und diesen, als erweitertes Konzept erdacht und geologische, archäologische, historische, digitale sowie phänomenologische Fragestellungen aufgeworfen. The Beach versteht sich sowohl als Symbol für die natürlichen und zeitlichen Kreisläufe als auch als Schwelle im Übergang zwischen Oberfläche und Untergrund, Bild und Information oder virtuellen und physischen Domänen.

 

98 Seiten

Diverse Farbabbildungen

Text Englisch / Deutsch von Sarah E. Davies und Tasmin Green

Interwiev mit Nicky Broekhuysen und Joseph L. Griffiths

Transcription Sarah E. Davies

Übersetzung Ronald Vouillé

Gestaltung Annette Fischer

Produktion Medials Berlin

Auflage 500

©Vexer Verlag St. Gallen / Berlin, Sarah E. Davies, Nicky Bruekhuysen, Joseph L. Griffiths, Tasmin Green

ISBN 978-3-909090-84-6

Euro 18 / CHF 20 

 

direkt bestellen bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

I Never Read,

next edition June 14 — 17, 2017
at Kaserne Basel

 

Vexer an der Buchmesse in Basel

 

 

 B U C H V E R N I S S A G E

Buchvernissage Text 

Buchvernissage Bild

CHF 130    Euro 120

 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

V E R N I S S A G E                S O N N T A G  21. M A I

Publikation IG Halle

CHF 25    Euro 23

 

Begleitbrief der Publikation von Peter Röllin pdf

 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

JFMuller MaleFemale low

JFMuller MaleFemale1 low

JFMuller MaleFemale2 low

Kunstraum Kreuzlingen,

Mini-Symposium ZUMBUCHMACHEN

 

Freitag 12. Mai 2017, um 16 Uhr, Bodanstrasse 7a

 

Mit Ulrike Meyer Stump, Collegium Helveticum, Zürich

Josef Felix Müller, Vexer Verlag St.Gallen/Berlin

Georg Rutishauser, edition fink, Zürich

Dirk Meinzer, Künstler und Sammler, Hamburg

Peter Stoffel, Künstler Genf

Moderation: Nils Röller, ZHDK Zürich

 

Minisymposium ZUMBUCHMACHEN pdf

Einladungskarte pdf

Urs Burki

Burki Event Faltkarte

Burki Event Korrespondenzkarte

Ausstellungseröffnung und Buchvernissage
Freitag 31. März 2017

 

Der Künstler Urs Burki

Chaos und Ordnung
Werke von 1973 bis 2016
Künstlermonografie

-------------------------------------------

Ab 17.30 Uhr Willkommensapéro

18.45 Uhr Offizielle Ausstellungseröffnung, Ansprachen durch Mario Botta (Architekt, Freund des Künstlers) und Josef Felix Müler (VEXER-Verlag)

19.00 Uhr Johann Sebastian Bach: Cello Suite No. 1 in G major, BWV 1007, interpretiert von John Devore

anschliessend Cocktail dînatoire

Ort - Bromer Kunst, Landstrasse 53, 4914 Roggwil (Kanton Bern)
Anmeldung über ursburki.ch/rsvp (bis 22. März) 

-------------------------------------------------------------------------

Urs Burki (*1945) promoviert in den 1970er-Jahren zum Doktor der Medizin. Zur selben Zeit entstehen seine ersten künstlerischen Arbeiten (u.a. Malerei u. Performance). Burki bewegt sich in der jungen Kunstszene um Luciano Castelli und Jean-Christoph Ammann. Fortan tritt der Künstler jedoch ausschliesslich als plastischer Chirurg an die Öffentlichkeit und macht vor allem mit Open- Air-Operationen auf sich aufmerksam. Die umfassende Publikation präsentiert erstmals das Gesamtwerk Urs Burkis, welches bisher grösstenteils unter Verschluss gehalten worden ist.

Unter anderem mit Texten von Claude-Hubert Tatot u. Robert Inard d’Argence
560 Seiten, Fadenheftung, Freirückenbroschur, dreiseitiger Farbschnitt

Anatole Comte und Christian Herren, Ausstellungsorganisation und Buchproduktion

 


ISBN: 978-30-909090-86-0

CHF 58.00

Per E-Mail bestellen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

TILL VELTEN

KALEIDOSKOP

 

ein fanschal zum warmhalten

als zeichen des verlangsamens

als zeichen der sinnlichkeit

der suche nach nähe-begegnung

als bekenntnis

 

Kaleidoskop

Gottiskop 
Vanja Hutter und Monika Müller-Hutter             Foto Josef Felix Müller, Samstag 14. Januar 2017

 

Kunstedition von Till Velten zu seinem Projekt Kaleidoskop

Zwei Fan-Schals für zwei die sich mögen.

160 x 17 cm.

 CHF 70  Euro 60  per e-mail bestellen Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Velten fragt sich in seiner künstlerischen Arbeit in die Gedanken- und Gefühlswelten anderer Menschen hinein. Dabei entstehen im Kunstzusammenhang Bücher, Videos, Installationen. Ein Bereich seiner Arbeit war in den letzten drei Jahren die Lebenswelt der Menschen mit dementieller Erkrankung. Die erste Arbeit hierzu war die Publikation: „Sprechen über Demenz“ Herder Verlag 2015. 
Eine neue Arbeit ist nun „Kaleidoskop – Eine Schule der Endlichkeit“ wiederum zu diesem Thema. Dieses Mal mit dem Aspekt der Schönheit, mit dem Fokus aus Sicht der Angehörigen auf die Betroffenen. Partner dieser neuen Gespräche, Beobachtungen, Skizzen und Videos ist das Demenz-Kompetenzzentrum Sonnweid in Zürich/Wetzikon.

 

 

Flaschenpost Cover

Flaschepost1

Flaschenpost2

Flaschenpost3

Flaschenpost4 

Peter Z. Herzog - Florian Vetsch

 

Sapphische Flaschenpost
Vom entsetzlich aufschäumenden Eros


Ausgangspunkt für dieses Buch sind die über 300 Bade- Dusch- und Shampooflaschen, die Peter Z. Herzog mit sehr feinen, filigranen Papierschnitten und textuellen Interventionen manipuliert hat. Frauenportraits mit realen und fantastischen Namen bilden, verquickt mit Textfragmenten diverser Provenienz, die Etiketten der Plastikflaschen. Mit dem Sammeln der Schaumdosen begann Peter Z. während seines Atelieraufenthalts 1999-2001 an der Cité internationale des Arts in Paris. Auf dem Weg in sein Atelier kam er oft an einem beliebten Hammam vorbei. Die Abfall-Container waren immer gefüllt mit leeren Schaumdosen. Unser Buch dokumentiert eine einzigartige künstlerische Arbeit im Kontext des Alltäglichen und der Vergänglichkeit. Der Künstler schuf aus Wegwerfartikeln ein wohlriechendes Paradies seiner ganz eigenen kritisch wachen Fantasie. Die Sapphischen Odenstrophen von Florian Vetsch entstanden im Sommer 2015 speziell für diese Arbeit. Die Texte reflektieren in rhythmisierter Sprache – wie die Schaumdosen! – das Thema des Eros und all die Versuchungen, Gefahren und Verlockungen, die das Leben in unserer abgründig komplexen Welt mit sich bringt. 

 

http://www.saiten.ch/der-stoff-aus-dem-schaeume-sind/ 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

352 Seiten, Broschur in Fadenheftung, 16 x 24 x 2 cm 

24 cm x 16 cm, Auflage 500 Exemplare

Gestaltung: Büro 146 Zürich, Maike Hamacher, Valentin Hindermann, Madeleine Stahel.

Mit Tiziana Artemisio

Produktion DZA Druckerei zu Altenburg

Herausgeber Josef Felix Müller

Vexer Verlag

ISBN 978-3-909090-78-5

 

CHF 48
Euro 43

 

bestellen per e-mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Jana Schulz Cover

Jana Schulz 1

Jana Schulz2

Jana Schulz4

Jana Schulz5 

Jana Schulz

SOME WILL WIN, SOME WILL LOSE,

SOME WILL SING THE BLUES

 

ANDY ALANIS

 

Dieses Buch versammelt Briefe, Gedichte und Textfragmente, Zeichnungen und Collagen von Andy Alanis. Er projiziert sein Begehren nach Sichtbarkeit und Anerkennung, seine sexuellen Bedürfnisse auf die Adressatin, sie wird zur Projektionsfläche und zu einem möglichen Außen. Andy Alanis wurde 1957 als Andreas Michael Etzold geboren und verstarb 2001. In Anlehnung an die Sängerin Alanis Morissette gab er sich den Künstlernamen Andy Alanis. Jana Schulz (Berlin), die Künstlerin und Herausgeberin des Buches verarbeitet in ihrem Buchprojekt das gesammelte Text- und Bildmaterial zu einem sensitiven und intimen Erlebnis.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Konzept: Jana Schulz

Text, Zeichnung, Collage: Andy Alanis

Gestaltung: Daniel Rother

Produktion: DZA Druckerei zu Altenburg

Herausgeber: Vexer Verlag Büro Berlin

174 Seiten, Format 26 cm x 17 cm

 

Künstlerbuch, Auflage 1/100 bis 100/100 nummeriert

 

ISBN 978-3-909090-83-9

 

 

Euro 54  CHF 58

per e-mail bestellen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Cover Ulloni

Ulloni 4

Ulloni 3

Ulloni 2

Ulloni 1

 

 

 

 

 

 

 

Herzliche Einladung zur Buchvernissage

Freitag 7. Oktober 2016, 19 Uhr

Kunsthalle Luzern Löwenplatz 11

 

Begrüssung

Markus Boyer, Präsident der Kommission
Bildende Kunst Stadt Luzern

Einführende Worte zur Publikation
Josef Felix Müller, VEXER Verlag

Einführende Worte zur Ausstellung
Michael Sutter, Leiter Kunsthalle Luzern

 

8. Oktober bis 6. November 2016

 

Die Einzelausstellung ‹MAY› von Sandra Ulloni (*1979) in der Kunsthalle Luzern trägt denselben Titel wie ihr Buch, das als Band 12 in der von der Stadt Luzern jährlich herausgegebenen Publikationsreihe ‹Junge Kunst› erscheint.

Ihre Erstpubliaktion wurde von Klaus Fromherz und Martin Geel (pengpeng.ch) gestaltet und wird im VEXER Verlag publiziert.

Sandra Ulloni nutzt die Kunsthalle Luzern für eine raumspezifische Intervention, die sich vorwiegend im Dialog zwischen zwei Gestalterischen Elementen bewegt: eine Auswahl von Bildern aus dem Buch als Prints und eine räumliche Installation, die hauptsächlich aus einem grossformatigen Stoff besteht.

 

 

SANDRA ULLONI: MAY

Das vorliegende Buchprojekt entstand aus einer umfangreichen Sammlung an inszenierten Fotografien von Sandra Ulloni. Bis anhin war die Fotografie nur ein Nebenschauplatz ihres Interesses und meist nur ein Mittel der Dokumentation. Das Spielerische ist an eine Art Untersuchung gekoppelt, welche die skulpturalen Eigenschaften eines Materials auslotet und bewusst Momente des Bruchs, der Transformation und der zufälligen Komposition zulässt. Die durch das Kinderbuch bekannte Form des Pappbuchs, betont die spielerische Frische und die Entdeckungslust hinter der fotografischen Arbeit der Künstlerin.

 

 

 

Herausgeber: Stadt Luzern, Kunsthalle Luzern, im VEXER Verlag St.Gallen,
Band 12 der Reihe <Junge Kunst>
Mit dem Text „Feldversuche“ von Tina Schulz aus: „Der Nachvollzug der Möglichkeiten: Bericht für eine Kommission“, Leipzig 2004.
Gestaltung: pengpeng.ch
Druck und Buchbindung: SDP Sachsendruck GmbH, Plauen

Pappband, 26 Bildtafeln, 31 x 20,5 x 2 cm, Auflage 500 Exemplare

ISBN 9 783 909090 80 8

 

CHF 48

43 Euro

Per E-Mail bestellen:    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

JuliaSteiner Cover

JuliaSteiner 1

JuliaSteiner 2 

JuliaSteiner 3

JuliaSteiner Ruckseite

 

 

 

 

 

 

here and where

Julia Steiner

 

Dieses Werkbuch dokumentiert die Arbeit here and where von Julia Steiner, die 2016 in der barocken Abteikirche in Bellelay im Jura entstanden ist. Im zweiten Buchteil werden Werke von 2010 bis 2016 in umfassenden Bildfolgen vorgestellt.

Einführende Texte von der Kuratorin Marina Porobic und von Sabine Rusterholz Petko.

 

Text: Englisch / Deutsch / Französisch

Übersetzungen: Kate Whitebread und Marina Porobic

Gestaltung: Studio Marie Lusa, Art Direction & Graphic Dessign, Maria Lusa, Lea Fischlin

Produktion: Musumeci S.p.A., Italien

Format: 33 cm x 24 cm

Umfang: 76 Seiten

Auflage: 1000 Exemplare

 

Vexer Verlag St.Gallen/Berlin 2016 – Fondation de l’Abbatiale de Bellelay

35 CHF

32 Euro

Per E-Mail bestellen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

DavidBuerkler Cover

D BuerklerInnenseite1 

DavidBuerkler Innenseite2

DavidBuerkler Innenseite3

 

 

 

 

Der Künstler David Bürkler und sein Werk

 

Die Kunsthistorikerin Corinne Schatz lancierte die Idee, zum achtzigsten Geburtstag von David Bürkler eine Publikation herauszugeben. David hat sich sehr darauf gefreut. Entstanden ist ein umfassendes und überraschendes Buch, in dem das Werk eines einzigartigen Künstlers aus St.Gallen zugänglich gemacht wird. Fotos u. A. von Franziska Messner-Rast, Daniel Ammann, Jan Kaeser, Stefan Rohner, Roswitha Merz, Lucie Schenker und Corinne Schatz.
Viele Zeitungsartikel und Texte von Fred Kurer, Roland Wäspe,  Isabelle Köpfli, Simone Schaufelberger-Breguet und vielen weiteren Autorinnen und Autoren.                                           

224 Seiten, Fadenheftung, fester Umschlag,
33 cm x 24 cm.
Gestaltung TGG.     

 

 

CHF 58                    

ISBN 978-3-909090-77-8



Per E-Mail bestellen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!